Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Themen Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit

Aktuell



 

08. 10. 2012 - 2 Anliegen in eigener Sache: RTL-Sendung über Fohlen-freikäufe; heutige Presseaussendung zu geplanter Straße mitten durch den Gnadenhof Hendlberg! (großes Echo - zu den Protestbriefen)
 

TV-Tipp morgen Dienstag: RTL "Punkt 12" bringt 10-minütige Recherche über unsere Fohlenfreikäufe

Wie bereits im vorletzten Newsletter bzw. auf unserer Startseite ange-kündigt, wird diese Woche der TV-Beitrag über unsere heurigen Fohlenaktionen und -Freikäufe (Maishofen) auf RTL "Punkt 12" ausgestrahlt. Jedoch nicht heute, sondern mit 95%iger Sicherheit erst morgen (ganz sicher kann man es erst am selben Tag sagen, also wenn es morgen auch nicht kommt, bitte am Mittwoch schauen).

Das RTL-Team hat uns ja auf der letzten Versteigerung, teilweise mit versteckter Kamera, begleitet und einige brisante Szenen eingefangen, inklusive Verladung der Fohlen, welche wir leider nicht retten konnten, auf den Schlachttransporter nach Italien.


Eines von 100en Fohlen: verhökert zum Kilopreis

Da wir ja heuer auch noch weiterhin so viele Fohlen wie möglich freikaufen und gut vermitteln wollen und dafür noch bei der letzten Versteigerung am 30.10. in Maishofen dabei sein werden, suchen wir nach wie vor gute private Fohlen-Plätze, wohin wir sie gegen Schutzvertrag abgeben. Nähere Infos unter office@animal-spirit.at oder +43-2774-29330. Wer unsere laufende Freikauf-Aktion finanziell unterstützen will, kann das HIER tun. Vielen Dank! 

 

Heutige APA-OTS-Presseaussendung: ANIMAL SPIRIT-Gnadenhof soll teilweise geschliffen werden!

Der reinste Alptraum soll hier bei uns am Gnadenhof Hendlberg bereits in einer Woche Wirklichkeit werden: Auf behördliche Anordnung sollen einige der Tier-Behausungen, Heuhalle, etc. geschliffen und 2 Tier-Weiden zer-stört bzw. unbrauchbar gemacht werden. Und das alles wegen einer privaten Straße zu einer seit über 50 Jahren unbewohnten Ruine, die eine alte Frau aus Wien dadurch aufwerten will. Mehr dazu in unserer heutigen APA-OTS-Aussendung "Gemeinde Laaben will Tier-Gnadenhof teilweise schleifen lassen!":


Dürfen Benny+Bernadette nie mehr auf die Weide?

Gnadenhof Hendlberg soll nächste Woche wegen schwerer Versäumnisse der Baubehörden teil-zerstört werden! "Seit ich vor 17 Jahren den Hof gekauft habe, muß ich gegen diesen Straßenbau-Wahnsinn ankämpfen", so Tierarzt Dr. Franz-Joseph Plank, Obmann des in Laaben ansässigen Tierschutzvereins ANIMAL SPIRIT und Gründer des - seit 1999 bestehenden und zu 100 % aus privaten Spendengeldern finanzierten - Gnadenhofes Hendlberg mit derzeit fast 200 geretteten Tieren. "Sämtliche behördlichen Instanzen haben einer alten Frau, die durch diese Straße aus egoistischen Gründen eine über 50 Jahre unbewohnte Ruine aufwerten will, Recht gegeben, entgegen aller berechtigten Einwände und Privat-Gutachten, die auf die extreme Hangrutsch-Gefährdung, Beschädigung oder Zerstörung der bestehenden Gnadenhof-Gebäude, Verwüstung der Tier-Weiden, Abgraben der Wasserversorgung etc. hinweisen. Aber Haupt-Leidtragende wären wieder einmal die Tiere, die durch dieses Wahnsinns-Projekt teilweise ihre Weiden, Unterkünfte und auch ihren Frieden verlieren würden!"

Lesen Sie bitte die ganze Presseaussendung HIER

 

Bitte um Mithilfe und persönliche Proteste!

Wegen der Dringlichkeit der Lage - bisher haben weder Gemeinde, noch Baufirmen und schon gar nicht die private Betreiberin des Straßenprojekts - irgendwie reagiert oder Gesprächsbereitschaft - zumindest für eine vernünftigere Trassenlegung - signalisiert. Wir müssen daher leider mit dem Schlimmsten rechnen, nämlich daß kommenden Montag (15.10.2012) früh die Baumaschinen und Bagger auffahren werden. Wer irgendwie halbwegs in der Nähe ist und Zeit erübrigen kann, ist herzlich eingeladen, hier auf den Hendlberg zu kommen und uns physische oder zumindest moralische Unter-stützung zu geben. Anmeldungen und Infos unter office@animal-spirit.at oder 02774-29330.


Gnadenhof Hendlberg: Eselin Paulina mit Dr. Plank

Aber auch von zuhause bzw. vom Ausland kann man uns unterstützen und sich an der Rettung dieses wunderbaren Gnadenhofes beteiligen: Indem Sie ein/en persönliches/n email/Brief schreiben bzw. telefonieren an die diversen Entscheidungsträger/Verantwortlichen, um dieses Wahnsinnsprojekt vielleicht doch noch "in letzter Minute" abzuwenden oder wenigstens umzuleiten:

Betreiberin Frau Esther SEYDL-WERSHOFEN, A-1140 Wien, Fünkhg. 10/19.

Gemeinde Laaben, zH. Bgm. Helmut LINTNER, gemeinde@brand-laaben.at, Tel. (+43) 02774-8338.

Gebietsbauamt St. Pölten, zH. Dipl. Ing. Peter HOLLHUT, post.gba3@noel.gv.at, Tel.: (+43) 02742-311 900 DW 45310, Sekretariat: (02742) 311 900 DW 45311, 45312

NÖ Landesregierung, LH Dr. Erwin PRÖLL, lh.proell@noel.gv.at, Tel. (+43) 02742 / 9005 - 12001, Sekretariat: 02742 / 9005 - 12000, Kanzlei: 02742 / 9005 - 12027

Baumeister Ing. Manfred KREUTZER, A-3382 Loosdorf, kreutzer@bm-kreutzer.at, Tel. (+43) 02754-6914-0

Baufirma STRABAG, zH. CEO Dr. Hans-Peter HASELSTEINER: hans.peter.haselsteiner@strabag.com, Tel. (+43) 01 22422-0

Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe!

MfG, Dr. Franz-Joseph Plank

 

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2012 Animal Spirit |