Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Themen Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit


Aktuell

 

29. 07. 2011 - Wieder 4 Pferde gerettet; Hunde zu vermitteln; Schächturteil-Nachtrag
 

Wieder konnten wir 4 Pferden das Leben retten!

Fast täglich erreichen uns mittler-weile Anfragen, arme ("Nutz"-) Tiere zu retten, zu übernehmen oder auch nur zu vermitteln. Wo immer es möglich ist, versuchen wir das auch, aber nur allzu oft müssen wir Nein sagen, weil auch der größte Gnadenhof bald voll ist.

Doch diese vier Pferde - Tatanka, Sonnenschein, Jacky und Mona - hatten Glück: Alle konnten wir wieder auf den super Platz bei einem Deutschen in Ungarn vermitteln, der dort 8 ha Grund mit Offenstall besitzt. Bereits in früheren Jahren hat er uns geholfen, etliche "Schlacht"-Fohlen zu retten und artgerecht bei ihm unterzubringen.


Tatanka + Sonnenschein: Zwischenstation am Gnadenhof

Also haben wir die wunderschöne 2-jährige Appaloosa-Stute "Tatanka" und den Haflinger-Jährling "Sonnenschein" gestern in Bayern, wo sie bereits auf den Schlachter (!) gewartet haben, freigekauft und zu uns auf den Gnadenhof Hendlberg geholt, wo sie heute früh abgeholt wurden. Soeben hat mich der Anruf erreicht, daß sie wohlbehalten in Ungarn eingetroffen sind und sich bereits in die Herde integriert haben.


Auch Jacky und Mona dürfen auf den Traumplatz in Ungarn

Ebenfalls gestern erreichte uns folgender Hilferuf aus Sbg.: "Wir haben schon lange Zeit unsere 2 Pferde Jacky und Mona begleiten dürfen, beide Tiere kamen zu uns, als es ihnen sehr schlecht ging, aber meine jetzige Situation erlaubt es mir nicht mehr, sie zu behalten; sie haben es aber nicht verdient, einfach irgendwohin gegeben zu werden, wo dann vielleicht wieder alles von vorne anfängt.

Da ich mit meiner Fam. und meinen Tieren aus dem gepachteten Sacherl ausziehen muß und der Grund jetzt viel zu klein ist für meine beiden Pferde, möchte ich Sie bitten, Jacky und Mona aufzunehmen (20- und 26-jährige gesunde Stuten) ... in meiner Situation kann ich mir das Einstellen nicht leisten ...".


Tatanka + Sonnenschein auf der Gnadenhof-Weide

Auch diese beiden werden also demnächst von "unserem Ungarn" vom Gnadenhof Hendlberg abgeholt und in seine Herde integriert.

Da bereits im September wieder die "Schlachtfohlen"-Saison beginnt, ersuchen wir Sie schon jetzt uns mitzuteilen, wenn Sie einen geeigneten Lebens-Platz für ein Haflinger- bzw. Noriker-Fohlen hätten oder wüßten: office@animal-spirit.at.

 

"Reggie" und "Candy" aus Korfu warten noch immer auf ihren Traumplatz!

Diese zwei süßen jungen Bracken-Mischlinge (Rüde und Hündin) wurden vor mittlerweile gut 6 Wochen aus schrecklicher Kettenhaltung in Korfu befreit und zu uns auf den Gnadenhof gebracht. Leider haben sie bis heute noch nicht ihren Traum-platz gefunden, obwohl sie beide ganz liebe, familienbezogene Hunde sind. Obwohl sie sich vorher nicht gekannt hatten, haben sie sich hier am Gnadenhof bestens miteinander angefreun-det und spielen meistens mit-einander. Es wäre also optimal, wenn sie gemeinsam einen Platz finden könnten, aber sie können auch einzeln - mit Schutzvertrag - vergeben werden.


Reggie + Candy suchen noch immer guten Platz!

 

 

Beide sind kastriert, gechippt, entwurmt und geimpft. InteressentInnen wenden sich bitte direkt an unsere Tierbetreuerin Regina: (+43) 0676/7059363. Bitte möglichst auch weiterleiten. Danke!

 

Nachtrag zum Skandalurteil des Bayer. Verwaltungsgerichtshofes für das Schächten

Wie in unserem letzten Newsletter berichtet hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof das betäubungslose "rituelle" Schächten erlaubt. Offenbar ist danach die angegebene email-Adresse für Protestschreiben gesperrt worden. Hier daher ein paar weitere Adressen, z. B. von den 3 Richtern des Verwaltungsgerichtshofes München, die dieses betäubungslose Schächten erlaubt haben:

Hier ein Muster-Protestschreiben eines unserer Mitglieder: 

"Sehr geehrte Damen und Herren,

das Skandalurteil des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs zum Schächten ohne Betäubung hat alle Menschen schockiert, die ein Gefühl für Würde haben, für die Barmherzigkeit, Mitleid und Mitgefühl keine Worte ohne Bedeutung sind.

Ihr Urteil hat uns fassungslos gemacht. Wir schämen uns für alle, die dafür Verantwortung tragen. Wir kämpfen Tag für Tag für unsere MItgeschöpfe, für deren Würde. Wir machen
das ehrenamtlich - 365 Tage im Jahr. Wir machen das, was viele große Humanisten, was große Geister uns gelehrt haben - und vor allem was uns als Christen Jesus gelehrt hat. Wir setzen uns für alle ein, die schwach und schutzlos sind, die keine Stimme haben.

Ihr Urteil ist schäbig, verletzt nicht nur die Würde von Tieren. Ein Skandal für ein Land, das sich zivilisert und kultiviert nennt. Ihr Urteil verletzt u.a. auch die Würde von Menschen, die sich mit diesem Urteil schmerzlich auseinander setzen müssen. Im Namen des Volkes?"

Hier noch Links von weiteren Petitionen in dieser Sache, z. B.:

http://www.thepetitionsite.com/134/petition-against-shechita-of-animals/

oder auch von uns eine EU-Petition, die zumindest eine Kennzeichnung von Qual-Schächtfleisch fordert, siehe http://www.e-petition.at/ANIMAL/default.asp?ID=8

MfG, Dr. Franz-Joseph Plank

 

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2011 Animal Spirit |