Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit

Aktuell



 

13. 09. 2008 - "Schlachtfohlen"-Saison gestartet: ANIMAL SPIRIT kauft gestern wieder 6 Tierkinder frei
 

Gestern fand in Stadl Paura, OÖ wieder die erste größere Norikerfohlen-Versteigerung statt. Als einzige Tier-schutz-Organisation war ANIMAL SPIRIT mit 2 Pferdehängern vor Ort und konnte zumindest 6 Fohlen (von insgesamt 64) vom sicheren Tod am Schlachthof in Italien freikaufen. Weitere 4 Fohlen wurden von deutschen Tierfreunden gerettet. Je 2 der Tierkinder gingen auf ausgewählte Privat-Plätze in NÖ, in die Steiermark bzw. nach Deutschland.

Obiges Stutfohlen Nr. 6 war erst 4 Monate alt, als es am gestrigen Tag von seiner Mutter getrennt wurde. Besonders ihm wollten wir daher den brutalen Weg zum Viehhändler in den italienischen Schlachthof ersparen und haben es noch vor der Auktion gleich als erstes freigekauft. Jetzt befindet es sich - gemeinsam mit einem anderen Stutfohlen - auf einem Superplatz westlich von Wien.

Wieder gab es Verletzungen und traurige Hilferufe ...

Wie jedes Jahr auf solchen Auktionen sieht man immer wieder vom Transport verletzte Tiere. Aber nicht nur die physischen Traumata sind es, die diese armen Tierkinder schmerzen, sondern v.a. die seelischen. Bis zu diesem Tag waren sie meistens noch mit ihrer Mutter und anderen Fohlen auf der Alm, um dann plötzlich eines Morgens auf den Anhänger gestossen zu werden und später erstmals - und endgültig - von der Mutter getrennt zu werden.

Die vielen verzweifelten Hilferufe, das erschütternde Wiehern der Tierkinder, treffen einem immer wieder. Besonders wenn man zusehen muß, wie sie auf einen der wartenden LKWs der altbekannten Viehhändler getrieben werden - zuerst zum billigen Aufmästen in den Osten und dann auf die weite Reise in den Süden - zum sicheren Schlachthof. Es geht wie immer nur um den Profit. Und daneben wird gleich passenderweise Pferde-Leberkäse verkauft ...

Unsere Forderungen: Drastische Zuchtbeschränkungen und Auktion erst ab
6 Monaten!

Seit Jahren kauft nun ANIMAL SPIRIT nicht nur - mittlerweile über 200 - Fohlen frei, sondern demonstriert auch gegen dieses sinnlose Tierleid. Zudem stellen wir immer wieder konkrete Forderungen an Zuchtverbände und Politiker:

  • Einführung von Zuchtbeschränkungen

  • Mindestalter der Fohlen bei Ver-steigerung 6 Monate!

  • Ständige Anwesenheit eines unab-hängigen Tierarztes

  • Einhaltung und Kontrolle bestehender Tierschutzgesetze

  • Generelles Exportverbot für alle Fohlen bzw. Tierkinder

Diese beiden Hengstfohlen Nr. 64 und 78 haben großes Glück gehabt: Sie wurden von Dr. Plank freigekauft, durften sich über Nacht am Gnadenhof Hendlberg erholen und werden heute auf einen schönen privaten Platz in die Steiermark gebracht. Viel Glück!

Rückfragehinweis: Dr. Franz-Joseph Plank, ANIMAL SPIRIT, (+43) 0676/7082434

 

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2008 Animal Spirit |