Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Themen Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit

Aktuell



 

28. 03. 2012 - Neue Aussendung: Streunerhundeprojekt Thailand; Petitionen: EU-Streunerhunde, Hundemärkte, Robbenschlachten Kanada; ARTE: Dürfen wir Tiere essen?
 

"Care for Dogs" in Chiang Mai - ein Erfolgsprojekt für Streuner

Seit gut vier Jahren unterstützen wir „Care for Dogs“ und helfen dort den Straßenhunden von Chiang Mai (im Norden Thailands) beim Über-leben. Kürzlich habe ich mich wieder mit eigenen Augen überzeugt, wie großartig diese Hilfe wirkt. Damit auch Sie einen Eindruck gewinnen können, habe ich Tagebuch geführt, nachzulesen in der neuen Broschüre, die heute an unsere Mitglieder verschickt wird und schon HIER online nachzulesen ist.

Die Arbeit unserer Projektpartnerin Karin Hawelka ist auch bei den Menschen in Chiang Mai gut angekommen.


Karin Hawelka und "ihre" geliebten Streunerhunde

Immer mehr zeigen Mitgefühl, immer öfter rufen sie im Hundeheim an, um Notfälle zu melden. Eigentlich fehlt „nur“ das Geld, um die Medikamente und Behandlungen für die Straßenhunde laufend zu finanzieren. Wir möchten diesem so positiven und erfolgreichen Projekt unbedingt weiter helfen. Deshalb ersuchen wir Sie, dieses großartige Projekt auch finanziell zu unterstützen. Mit 27 Euro kann man z. B. einen Hund komplett versorgen, damit er sein freies, aber hartes Leben besser bewältigt. Denn diese beeindruckenden Überlebenskünstler kommen gut zurecht, wenn wir ihnen nur ein wenig dabei helfen.

Besten Dank und freundliche Grüße,

Dr. Franz-Joseph Plank

 

Petitionen für Streuner in der EU, Thailand u. a.

Eine Petition von million-actions.de: Am 13. Oktober 2011 wurde die Schriftliche Erklärung 026/2011 bezüglich der Handhabung der Hundepopulation in der EU vom Europäischen Parlament verab-schiedet. Vor der Abstimmung hatten Tausende von EU-Bürgern ihre Abgeordneten angeschrieben, um sie zu bitten, dieses wichtige Dokument zu unterzeichnen.


Petition für Streuner in der EU

Es schien, zu dieser Zeit, die einzig greifbare Chance zu sein welche Millionen von heimatlosen Tieren in der EU zu einem besseren Leben verhelfen könnte und darüberhinaus als einen ersten Schritt in der Ausarbeitung einer EU-Strategie, die alle Hunde und Katzen in der EU schützen sollte, anzusehen ist.

Als die EU dann, ein paar Monate später, ihre neue Tierschutzstrategie für 2012-2015 präsentierte, war die Enttäuschung groß, weil diese neue Strategie nicht mit einem Wort erwähnt, wie und wann die EU beginnen wird, das Problem der herrenlosen Tiere innerhalb der Europäischen Union anzugehen. HIER gehts zur Petiton. Am 4. April ist übrigens auch der Welt-Streunerhundetag!

Zur Erinnerung:

Unsere Petition gegen die grausamen Hunde- und Tiermärkte in Thailand,
Petition gegen Hundefleischhandel in Thailand  

 

Kanada: Robben-Massaker haben wieder begonnen! Petitionen

400.000 Sattelrobben und 8.200 Klappmützen wurden heuer wieder zum Erschießen und Erschlagen freigegeben. Tausende Proteste von Tierschutz-Organsiationen weltweit, so auch von ANIMAL SPIRIT, haben offenbar noch immer nicht zu einem Umdenken der kanadischen Regierung geführt. So wurde letzte Woche die kommerzielle Robbenjagd im Golf von St. Lawrence wieder aufgenommen.

Und das, obwohl das Packeis in der Golfregion in den letzten Jahren dramatisch abgenommen hat und auch der weltweite Markt für Robbenprodukte eingebrochen ist. Auch die Zahl der Robbenschlächterboote ist heuer stark zurückgegangen, offenbar weil das blutige Geschäft kaum mehr Profit abwirft.


Robbenmassaker haben wieder begonnen

Denn neben den USA und der EU hat nun auch Rußland den Import von Robbenprodukten verboten. Ein Riesenerfolg der internationalen Tierschutzbewegung der letzen Jahre! Wozu aber dann noch diese massenhaften Genhmigungen für die jährliche Schächterei durch die kanadische Regierung?

HIER kann man von PETA eine (englische) Petition an den kanadischen Premierminister Stephen Harper schicken.

Und HIER eine ähnliche Petition von IFAW gegen die Bemühungen der kanadischen Regierung, die Importverbote der EU und von Rußland bei der WTO auszuhebeln. 

 

Nie wieder Fleisch?

Gestern lief auf ARTE der sehr interessante Themenabend "Dürfen wir Tiere essen?":

20.15 Uhr: Nie wieder Fleisch? Über die erschreckenden Zustände in der Putenmast und den massiven Antibiotikaeinsatz in der Geflügel-zucht.

21.20 Uhr: Die neuen Vegetarier
Essen ohne Fleisch? - Familie Wittmann hat es ausprobiert und zeigt, wie vielfältig Vegetarier essen können.


ARTE: Dürfen wir Tiere essen?

22.00 Uhr: Gesprächsrunde
Mit: Dr. Rupert Ebner, Noélie Vialles und Brigitte Gothièrer

Alle Beiträge sind 1 Woche im Netz auf Arte.tv zu sehen:
http://www.arte.tv/de/Duerfen-wir-Tiere-essen/6449206.html

 

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2012 Animal Spirit |