Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Themen Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit

Aktuell



 

03. 05. 2013 - Presseaussendung Tierschutz in Verfassung; 3 Lämmer und 3 Kitze gerettet; Hoffnung für Straßenprojekt Hendlberg; Noriker suchen Platz
 

ANIMAL SPIRIT: "Tierschutz jetzt endlich in die Verfassung"!

Heutige APA-OTS:
Für die am 6. Mai anberaumte Verfassungsausschuß-Sitzung appellieren Tierschützer, endlich diese jahrzehntelange Forderung zu beschließen!

Bereits 1992 haben mehr als 300.000 ÖsterreicherInnen - anläßlich einer von Tierarzt Dr. Plank mithilfe einer Tageszeitung organisierten Bürger-initiative - für besseren Tierschutz unterschrieben; im Frühjahr 1996 unterstützten dann beim noch erfolgreicheren Tierschutz-Volksbe-gehren fast 460.000 Personen die Forderungen für ein bundeseinheit-liches Tierschutzgesetz und Tierschutz als Staatziel in die Bundesverfassung aufzunehmen.


Seit Jahrzehnten kämpfen Tierschützer dafür!

Und am 27. Mai 2004 wurde ein entsprechender Entschließungsantrag im Parlament von allen Parteien einstimmig angenommen, in dem die Bundesregierung aufgefordert wurde, "dafür Sorge zu tragen, daß der Schutz des Lebens und des Wohlbefindens der Tiere aus der besonderen Verantwortung des Menschen für das Tier als Mitgeschöpf als Staatsziel-Bestimmung Eingang in die Verfassung finden soll". Auch fordern praktisch alle österreichischen Tierschutz-Organisationen seit Jahrzehnten, den Tierschutz endlich in der Verfassung zu verankern und so mit den Freiheiten von Religion, Kunst und Wissenschaft auf eine rechtliche Stufe zu stellen.

Mehr dazu HIER

PS.: Nach wie vor aktuell ist unsere diesbezügliche Online-Petition "Tierschutz in der Verfassung verankern - jetzt!", die wir demnächst im Parlaments-Präsidium übergeben wollen! 

 

ANIMAL SPIRIT rettet wieder 3 Lämmer und 3 Kitze vor Schlachter

Wieder einmal bekamen wir 2 Notrufe - einen aus Salzburg für diese 3 entzückenden Lämmer und einen aus NÖ für 3 Ziegenkitze - alle hätten sie zum Schlachter gehen sollen. Obwohl wir bis an die Grenzen mit Tieren voll sind, haben wir uns auch noch dieser erbarmt und sie freigekauft, zumal die Bäuerin zugesagt hat, nicht mehr weiter züchten zu wollen. Die 3 Lämmer - wir haben sie "Sunshin, Reggie und Beauty" (die Schwarze) getauft - sind bereits am Gnadenhof Hendlberg, die 3 männlichen Kitze kommen erst, wenn sie kastriert worden sind; schließlich wollen wir hier ja keine Nachkommen "produzieren"...


Vorm Schlachter gerettet: Sunshine,Reggie+Beauty

Nachdem in den letzten 6 Jahren die Nachfrage nach Schaf- und Ziegenfleisch - bedingt durch den höheren Anteil an muslimischer Bevölkerung - , aber auch die Nachfrage nach Schaf- und Ziegenmilch relativ stark angestiegen ist, hat sich auch die Anzahl der gehaltenen Tieren stark erhöht - bei Schafen um 17%, bei Ziegen sogar um 38%! Das hat dann natürlich auch zu einen Anstieg der (offiziellen) Schlachtungen von 108.000 auf fast 131.000 pro Jahr bei Schafen und von 3.000 auf über 5.000 bei Ziegen geführt; die illegalen, betäubungslosen "Hinterhof-Schlachtungen", v.a. rund um die islamischen "Opferfeste" sind da noch gar nicht berücksichtigt, da einfach nicht statistisch erfaßt...

Wer für die drei hübschen, aber noch recht scheuen Lämmer am Hendlberg eine (Teil-) Patenschaft übernehmen will, kann dies online tun oder im Büro anrufen: +43- (0)2774-29330. Vielen Dank! 

 

Erfreuliche Neuigkeiten zum Straßenprojekt am Hendlberg:

Wie wir erst heute über unseren Anwalt erfahren haben, tut sich jetzt offensichtlich doch endlich was in Sachen Alternativ-Trasse der Privatstraße durch den Gnadenhof Hendlberg - bzw. eben doch unterhalb unseres Geländes (siehe auch unsere Presseaussendung vom Jänner). Nachdem seit dieser letzten Sitzung auf der Gemeinde Laaben praktisch Stillstand geherrscht hat, kamen jetzt endlich Signale vom Gegen-Anwalt, daß die Straßen-Betreiberin doch auch mit der von uns vorgeschlagenen Alternativ-Variante leben könnte, wenn sie diese noch heuer im Sommer bauen könnte.


Auch Felix + Phillip würden sich über Frieden freuen

Und dagegen hätten wir ja - wie schon mehrfach deponiert - nichts einzuwenden, wenn nur unsere Tierbehausungen und der Großteil der Weiden verschont würden und dadurch auch die Hangrutschungsgefahr unterhalb der bestehenden Gebäude minimiert würde.

Wir haben daher gleich einen neuen Termin mit Lokalaugeschein bereits für kommenden Mittwoch anberaumt, bei der die zuständige "Abteilung Güterwege" des Landes NÖ, gemeinsam mit dem Architekten und den betroffenen Nachbarn die offenen Detailfragen über die genaue Trassenführung klären will. Wir sind also gespannt und vorsichtig optimistisch, daß diese leidige Angelegenheit in absehbarer Zeit doch noch zu einem guten, bzw. zumindest akzeptablen Ende führen wird! 

 

Wieder ein Notruf - für 1A-Norikerstute mit Fohlen sucht Lebensplatz

"Liebes Animal Spirit Team, meine Freundinnen und ich werden eine Noriker Stute und ihr Fohlen retten. Wir würden das Pferd samt Fohlen freikaufen, suchen aber dringend einen Platz, wo sie ein schönes Zuhause gemeinsam mit ihrem Fohlen auf LEBZEITEN hat.

Lisa, die Stute ist 11 Jahre alt und mußte leider schon 8 Fohlen zur Welt bringen (7 davon kamen zum Schlachter). Sie ist ein extrem liebes und gutmütiges Tier. Ihr Fohlen (namens "Lasagne" - makaber genug) ist erst 2 Monate alt. Da dem Fohlen leider dasselbe blühen wird wie den anderen 7 Fohlen und der Besitzer nun auch keine Verwendung mehr für Lisa hat, werden sie beide im September (wenn das Fohlen genug auf den Rippen hat) zum Schlachten gebracht.


Lisa+Lasagne würden sich über Lebensplatz freuen

Bitte helf uns - wir haben nicht mehr sehr viel Zeit. Wie oben schon erwähnt, würden meine Freundinnen und ich die Tiere freikaufen, es ginge wirklich nur um einen Platz auf Lebzeit und daß die beiden nicht mehr getrennt werden müßten. Den Transport würden wir ebenso selber organisieren. Lisa ist eine reinrassige 1A-Norikerstute und ich bekomme die Papiere nächste Woche. Ich kenne Lisa mittlerweile 6 Jahre und bin total verzweifelt. Der Besitzer hat seine Entscheidung getroffen, spätestens im September werden sowohl Lisa als auch Lasagne aufgrund eines Umbaus seiner Stallungen dem Schlachter verkauft.

Bitte gebt mir so bald als möglich Bescheid, da ich mich sonst weiter auf die Suche nach einem Platz für die beiden machen muß. Vielen lieben DANK einstweilen. In der Hoffnung, daß Ihr mir helfen könnt schicke ich Euch liebe Grüße aus der Steiermark."

Alles Liebe, Andrea Gries, A-8071 Premstätten

Bei Interesse bitte direkt mit Frau Gries in Verbindung setzen: andrea.gries@gmx.at, Tel.: +43 (0)664-1856691

 

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2013 Animal Spirit |