Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Themen Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit

Aktuell



Gnadenhof als Tier-Pension

Gestern abend hat uns ein guter Bekannter, der selber 11 Tiere vom Schlachter gerettet hat, 9 seiner Schützlinge auf den Hendl-berg gebracht, quasi als "Sommer-Pensions-Gäste". Er hatte sie bislang auf einer großen Pachtweide in Maria Enzersdorf bei Wien, wo er aber jetzt - aufgrund fortwährender Intrigen vonseiten "wohlmeinender" Spa-ziergängerinnen und Gemeinde-Bürgerinnen - ausziehen und den Stall abbauen mußte. Also brachte er uns bei strömendem Regen 2 Zwergziegen, 6 Schafe und das süße Jersey-Kalb "Anne-marie" (siehe Foto).

Sie bleiben jetzt bei uns, bis er einen eigenen Hof in NÖ gefunden hat. Annemarie hat sich gleich mit unseren gerade 10 Wochen alten Ziegenkitzen "Tina" und "Viktor" angefreundet. Heute läuft sie bereits vergnügt im Hof herum und ist die Freude aller Gnadenhof-Menschen!
 

Einladung zum Benefiz-Konzert für die ANIMAL SPIRIT-Gnadenhöfe

"Act & Sing" ist eine von Frau Mag. Svenja Schreiber initiierte Sing- und Theatergruppe, die jährlich ein Benefizkonzert für einen guten Zweck veranstaltet - und heuer eben für unseren Gnadenhof am Hendlberg in Laaben, NÖ. Das Konzert findet kommenden Samstag, 27.6.2009 um 18:30 im Don Bosco Haus, 1130 Wien, Sankt-Veit-Gasse 25 statt. Ein paar wenige Restkarten sind noch vorhanden und können am besten direkt bei Frau Schreiber unter 0664/4968154 reserviert werden.

Wer Näheres über "Act & Sing" wissen will, kann sich eine Hörprobe auf
www.act-sing.com anhören oder direkt mit Frau Mag. Schreiber Kontakt aufnehmen. Das Studio befindet sich in A-1150 Wien, Dingelstedtg. 4; hier werden Gesang, Tanz, Schauspiel und Sprechtechnik vermittelt.
 

PS.: Behördenschikanen ...

Während wir erstaunlicherweise noch auf den Strafbescheid wegen unserer Weigerung, sämtliche unserer Rinder, Schafe und Ziegen gegen die angebliche "Blauzungen-Krankheit" mit einem de facto ungeprüften und äußerst schädlichen Impfstoff impfen zu lassen, flatterte heute dafür eine andere Strafverfügung der BH St. Pölten ins Haus: 50,- Euro dafür, daß wir unsere alte Ziege "Murli", die nicht mehr aufstehen konnte, nachdem sie uns die Kitze "Viktor" und "Tina" geschenkt hatte, auf die Vet.Med.Uni-Klinik in Wien gebracht haben - und das OHNE Ohrmarke!

Gesetze gibt es bekanntlich für jeden Unsinn, so auch dafür, daß sämtliche Klein- und Hobby-Tierhalter und Gnadenhof-Betreiber allen ihren Tieren je 2 Ohrmarken einziehen müssen, auch wenn diese niemals den Hof verlassen. Daher auch die Ohrmarken beim Kalb "Annemarie".

Wären doch unsere Behörden nur genauso eifrig beim Bekämpfen der ansteigenden Kriminalität, der täglichen Einbrüche und  Gewaltdelikte, der illegalen Tiertransporte und Tierquälereien, etc. ...

MfG, Dr. Franz-Joseph Plank

 

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2009 Animal Spirit |