Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Themen Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit

Aktuell



 

20. 06. 2012 - Schüler/innenbesuch am Gnadenhof; Petition an EU-Kommissar Dalli; Tierschutz Italien; Bulldogge sucht Platz
 

Tierschutz im Unterricht: Begeisterte Kinder am Gnadenhof

ANIMAL SPIRIT macht ja bekanntlich nicht nur Tierschutzunterricht in Schulen, sondern es besuchen uns auch immer wieder Schulklassen aus der Umgebung am Gnadenhof. So war heute eine 4. Klasse Volksschule aus St. Pölten bei uns am Hendlberg und die ca. 20 Kinder waren rundum begeistert: Viele der Kinder hatten wohl das erste Mal in ihrem Leben die Möglichkeit, so "hautnah" verschiede-ne ehemalige "Nutztiere" zu erleben, die hier auch keine Angst vor Menschen (mehr) haben müssen: Ob die Esel Paulina, Pinocchio, Philipp oder Felix, die Jersey-Kuh Annemarie, die lustigen Ziegen (denen die Kinder Blätter von den Ästen gereicht haben) oder die geretteten Kaninchen in neuen großen Gehege.


Ziege Susi mit vier Volksschülerinnen

Selbstverständlich haben es ihnen auch unsere Katzen und Hunde angetan - und diese freuten sich wiederum über viele zusätzliche Streicheleinheiten ...

 

8hours-Kampagne: Dringende email-Petition an EU-Kommissar Dalli
 

Bitte dringend diese (englische) email-Petition an Kommissar Dalli ausfüllen und abschicken:
www.8hours.eu/letter_to_dalli/ (einfach Vor- und Zuname, Adresse und Land eintragen und auf "send" drücken).

Presseaussendung: Der EU-Kommissar für Verbraucher- und Tierschutz verrät die Tiere. Über 1,100.000 Unterschriften sind nicht einmal eine Erwähnung wert - EU-Organe ent-scheiden sich gegen den Tierschutz und ignorieren die EU-Bürger. Sowohl Tierschutz als auch Demokratie werden ignoriert.

Am 18.6.12 hat der EU-Agrarminister-Rat in Luxemburg das Ergebnis "über den Schutz und das Wohlergehen der Tiere" angenommen. Von diesem lang erwarteten Dokument war u. a. erhofft worden, daß es die Antwort auf die Forderung von über 1,100.000 Bürgern, welche die 8hours-Petition unterzeichnet hatten, und der Mehrheit im Europäischen Parlament, sein würde, die EU-Verordnung 1/2005 bezüglich Langstrecken-Tiertransporte zu überprüfen.

Die 8hours-Kampagne wurde gemeinsam von Animals 'Angels ins Leben gerufen - eine internationale Organisation, die Hunderte von Fällen vom schweren Leiden der Tieren auf langen Transportstrecken dokumentiert hat - zusammen mit dem dänische Europaabgeordneten Dan Jørgensen. Das Ziel der Initiative, die von mehr als 100 europäischen Tierschutzorganisationen - u. a. ANIMAL SPIRIT - unterstützt wird, ist es, den Transport von Tieren zum Zweck der Schlachtung auf nicht mehr als 8 Stunden zu begrenzen. Millionen von Tieren werden immer noch über weite Strecken auf europäischen Straßen transportiert, nur um bei der Ankunft getötet werden. Diese zusätzliche Leiden kann leicht durch das Töten der Tiere im nächstgelegenen Schlachthof auf dem Bauernhof, und dann den Transport von Fleisch und Tierkörpern vermieden werden.

Am 7. Juni überreichten Vertreter des Tierschutzes aus ganz Europa 1,103.248 Unterschriften an den Kommissar für Gesundheit und Konsumentenschutz, John Dalli, der vor laufenden Kameras ankündigte, daß "die Kommission 2014 einen Legislativ-Vorschlag veröffentlichen werde", der auch die Lebendtransporte und die Transportzeiten umfassen werde. Nur wenige Tage nach dieser öffentlichen Aussage bestritt er, jemals so etwas gesagt zu haben. Die Aufnahmen dieses Interviews sind jetzt auf der Website www.8hours.eu zu sehen, und Tausende Bürger schreiben ihren Protest an den Kommissar.

Die Schlußfolgerung: der EU-Rat erinnert sich zwar daran, daß Tierschutz vertragsgemäß ernst genommen werden sollte, wenn es aber um konkrete Verbesserungen für die Tiere geht, schreckt er vor den einflußreichen Transport- und Fleisch-Lobbys zurück, wo es lediglich um reine Profitmaximierung geht ...

Bitte protestieren Sie und schreiben Sie eine Botschaft an den wortbrüchigen EU-Kommissar Dalli.  

 

Neues Tierschutzprojekt in Italien

Dieses Mail erhielten wir kürzlich:

"Ich möchte Sie gerne über den neu gegründeten Verein
www.tierschutzprojekt-italien.de/ informieren, deren Fokus aus-schließlich bei Süditalien / Apulien liegt. Wäre schön, wenn Sie etwas Starthilfe geben und auf Ihrer Seite darüber berichten/ verlinken könnten.

Unser Team ist der Meinung, daß nicht wir, sondern vor allem die Italiener selbst ihre Probleme am besten lösen können, da nur sie sich mit den Gegebenheiten vor Ort gut auskennen und auch eher von den Verantwortlichen Italiens wahrgenommen werden.

Wir können und müssen sie aber darin unterstützen, da sie von offizieller Seite aus keinerlei Hilfe zu erwarten haben und auch die italienische Bevölkerung bezüglich ihrer Spendenfreudigkeit “nur für Tiere” sehr zurückhaltend ist ..."

Mehr dazu HIER  

 

Französische Bulldogge sucht guten Platz

"Liebes ANIMAL SPIRIT-Team,

ich habe schon öfter von Ihnen gehört, weil ich sehr tierlieb bin und mich alles was Tiere betrifft sehr interessiert. Noch vor einem Jahr hätte ich nie gedacht, daß ich jemals so eine Hilfe brauchen würde. Ich habe eine 12 Jahre alte Französische Bulldogge, Baru heißt er, und eigentlich geht es ihm noch sehr gut. Bis auf leichte Herztabletten und einer eigenen Gangart hat er keine Beschwerden.

Aus privaten und beruflichen Gründen muß ich aber in ca. einem Monat nach Deutschland ziehen und kann meinen Hund leider nicht mitnehmen.


Der liebe "Baru" sucht gutes Alters-Plätzchen

Er bräuchte jetzt so einen richtig schönen Alters-Ruhesitz ohne kleine Kinder, andere Hunde wäre zum Versuchen, er mag nicht jeden. Ist aber sonst ein ganz lieber ruhiger Zeitgenosse, der wenig Auslauf braucht, aber viel Liebe. Ich denke da eher an so ein altes Ehepaar mit Garten oder so.

Hoffe Sie können mir helfen meinen Hund liebevoll unterzubringen, anbei sende ich Ihnen ein Foto."

Infos direkt bei Petra Ebermann

A-8141 Zettling (bei Graz), Tel. (+43) 0664/5448355
ebermann1981@gmail.com

 

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2012 Animal Spirit |