Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Themen Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit

Aktuell



 

14. 11. 2012 - Hoffnung: Mini-Kompromiss am Gnadenhof? - 2700 Unterschriften übergeben; Dauer-Blockade geht vorerst weiter
 

Gnadenhof Hendlberg: Kompromißvorschlag nach gestrigem Gespräch mit Bürgermeister Lintner

Das gestrige Gespräch zwischen VertreterInnen von ANIMAL SPIRIT und Bürgermeister Helmut Lintner brachte zumindest einen kleinen Kompromißvorschlag, wobei die geplante Privatstraße durch den Gnadenhof Hendlberg nicht direkt durch die Hofeinfahrt führen würde und somit auch 2 von 4 Tier-Behausungen verschont werden könnten. Dr. Franz-Joseph Plank, Obmann und Gründer von ANIMAL SPIRIT:


Dauerblockade bislang erfolgreich (C: Franz Hagl)

"Auch wenn das nur der kleinste gemeinsame Nenner wäre, auf den man sich unter den gegebenen schwierigen Umständen einigen könnte, ist es noch nicht sicher, weil die Betreiberin dieses Wahnsinns-Projekts ja noch nicht zugestimmt hat. Auch können wir das ja nur unter bestimmten Bedingungen akzeptieren, welche wir bereits dem Bürgermeister schriftlich mitgeteilt haben, wobei in erster Linie weiterhin das Wohlbefinden unserer Tiere gewährleistet sein muß. Dazu gehören v. a. entsprechende Übergangshilfen über die steile Böschung, Gatter, Zäune, ggf. ein Tunnel zur Weide und eine Viehsperre, damit die Tiere nicht auf die - dann jederzeit offene - öffentliche Straße können. Bei einer Trassenverlegung unterhalb unserer Grundgrenze, die einfacher und zudem billiger gewesen wäre, wäre das alles nicht notwendig. Aber eine solche wird von der Betreiberin, Frau Esther Seydl-Wershofen, weiterhin kategorisch abgelehnt." Mehr dazu HIER.

 

Mehr als 2700 Unterschriften für Gnadenhof übergeben

Zudem haben für den Erhalt des Gnadenhofs in seiner jetzigen, unzerstörten Form in der 1000-Seelen-Gemeinde Laaben in kurzer Zeit mehr als 2700 Personen online unterschrieben, welche wir ebenfalls gestern dem Bürgermeister übergeben haben. Da aber der Kompromiß noch lange nicht sicher ist, bleibt die Petition "Lassen wir nicht zu, daß der Gnadenhof Hendlberg zerstört wird" bis auf weiteres noch auf unserer Seite stehen.

Auch werden wir vorläufig unsere täglichen, angemeldeten Blocka-den ab 7 Uhr früh hier am Hendlberg fortsetzen, bis eine verbindliche, einvernehmliche Lösung gefunden worden ist.


Tina, Bob & Paulina bangen um ihre Zukunft

Wer in den nächsten Tagen/Wochen einmal in der Früh Zeit dafür hat, ist herzlich eingeladen uns im Kampf um den Gnadenhof zu unterstützen und kann sich bitte unter office@animal-spirit.at anmelden.

Außerdem möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bei den treuen und konsequenten UnterstützerInnen bedanken, die in den letzten Wochen abwechselnd aber regelmäßig in der Früh am Hendlberg waren und gemeinsam mit mir Kälte, Nebel und diversen Polizeikontrollen getrotzt haben!

Vielen Dank! Dr. Franz-Joseph Plank

 

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2012 Animal Spirit |