Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Themen Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit

Aktuell



 

23. 08. 2012 - Neues vom Eselprojekt in Ägypten; Gnadenhof-Artikel in Presse; Einladung Hoffest 1.9.; TV-Tipp: "Fleischlos glücklich
 

Eselprojekt "Bluemoon Hurghada": Unerwartetes Eselbaby ...

Unsere Projektpartnerin, die Schweizerin Monique Carrera aus Hurghada, hat wieder mal was Neues von unserem Eselprojekt in Ägypten zu berichten:

"Da ich bei unserer Eselin Eschta den falschen Herrn reingestellt habe, hat es da prompt eingeschlagen, und die Eschta wurde (ungewollt) schwanger Nach unseren Berechnungen sollte sie das Baby schon Ende Mai bekommen; als es dann Ende Juli immer noch nicht da war, kamen wir schon sehr ins Grübeln und dachten an eine Scheinschwangerschaft. Wir waren alle ein wenig ratlos; und dann, in der Nacht auf den 13. August, hat sie ein kleinen Jungen geboren - ganz allein, gesund und soooo hübsch, ein Herzensbrecher pur.


Eschta hat diesen süßen Kleinen geboren

Natürlich sind wir alle verschossen in den kleinen Kerl; und die Mama Eschta ist super und paßt gut auf den Kleinen auf. Wir halten sie nun ein paar Tage von dem restlichen Rudel getrennt. Doch einmal sind uns die anderen Esel hinüber, aber es ist zum Glück nichts passiert ..."

 

... und halbverhungerte Touristen-Pferde gerettet

"Hier noch eine andere Geschichte: eines Morgens ruft mich mein Mann an, ich solle dringend zum Gnadenhof kommen, die Pferde vom Nachbarn seien bei uns. Ich sagte gleich: du weißt, ich will keine Pferde, wir haben genug am Hut mit unseren vielen Tieren. Also fuhr ich hinaus und fand dort 2 Pferde - buchstäblich nur noch Haut und Knochen, einer sogar noch aufgesattelt und ohne Decke darunter ...

Mein Mann hatte dem Tierpfleger geholfen, eines der Pferde in der Wüste einzufangen, da es ausgebüchst war. Die Tiere gehörten angeblich einer "Tierschutz"-Organisation, die in Konkurs ging und bezahlen mußten es wieder einmal die Tiere.


Ehemalige Touristen-Pferde: "Haut und Knochen"

Es kümmerte sich wohl keiner mehr um die Tiere; zwei weitere, die bereits gestorben waren, waren auch nur noch Haut und Knochen.

Ich brachte es in diesem Fall nicht übers Herz, die beiden Überlebenden wieder in diesen verwahrlosten Stall zurückzuschicken. Also kamen sie auf eine unserer Koppeln. Danach telefonierte ich unserem Tierarzt, der auch prompt kam. Rocky hat ein beidseitiges Lungenödem und beide sind klapperdürr. Ich wundere mich, wie Tiere, die 3 Monate in einem angeblichen "Tierheim" sind, so aussehen können. Aber in Ägypten ist wohl alles möglich ...

Ich habe danach ein ehemaliges Mitglied dieser Organisation gefunden, die auch prompt kam und genauso erschüttert war über den schrecklichen Zustand der Tiere. Sie hat mittlerweile ein neues gutes Zuhause für die beiden gefunden. Wir werden sie inzwischen so gut es geht aufpäppeln und dann können sie endlich auf einen Platz, wo sie ihren Lebensabend geniessen können. Rocky geht es mittlerweile besser, er hustet nicht mehr so stark und sie sind den ganzen Tag am Fressen. Wir hoffen alle, daß es beide schaffen werden!

Pferde gehören einfach nicht nach Hurghada (bzw. überhaupt in diese extrem heißen Länder), aber solange es Touristen gibt, die sich auf solche armen Tiere setzen, wird das Elend wohl kein Ende nehmen ..."

Wer dieses wunderbare Tierschutz-Projekt in der ägyptischen Wüste unterstützen will, kann dies HIER tun.

 

Super Bericht über Gnadenhof Hendlberg in bezirksblaetter.at

Gestern ist in der neuesten Ausgabe der "Bezirksblätter" ein sehr positiver Artikel über unsere Gnadenhöfe erschienen: "Hendlberg - Hof für gerettete Tiere": "Heute ist Dr. Franz-Joseph Plank Obmann des Vereines ANIMAL SPIRIT, der sich zum Ziel gesetzt hat, den Tierschutzgedanken zu verbreiten und bedrängten Tieren in Not - in erster Linie sogenannten "Nutz"-Tieren - zu helfen..." Mehr dazu HIER.


Dr. Plank mit Halbwildschwein "Lodur"

 

Erinnerung: Einladung zum Hoffest nach Esternberg

An dieser Stelle möchten wir alle UnterstützerInnen und Freunde von ANIMAL SPIRIT nochmals ganz herzlich zu unserem kommenden Hof- und 10-Jahres-Jubiläumsfest auf unseren Gnadenhof Esternberg einladen (A-4092 Esternberg, Schacher 9).

Samstag, 1. September 2012, ab 11 Uhr, bis ca. 18 Uhr.

Es erwarten Sie ein vegetarisches Buffet, Musik-Programm und Gedichte-Lesungen, ein Flohmarkt mit vielen Büchern, Bildern und T-Shirts, sowie laufende Führungen zu unseren dortigen ca. 250 geretteten Tieren. 

 

TV-Tipp morgen, 24.8., 20:15 auf 3SAT: "Fleischlos glücklich?"

Fleischlos glücklich? ... und Fisch gibt's auch nicht!

Deutschland ist Fleischland: Über 90 Prozent der Bevölkerung essen regelmäßig Fleisch, und in keinem Land liegen so viele Aufschnitt-Sorten in der Fleischtheke. Doch Mediziner und Ökologen sehen Fleischkonsum mit anderen Augen und raten zur Zurückhaltung. Ist vegetarisch Leben eine Alternative? Wie fühlt es sich an, ein Jahr auf Fleisch zu verzichten? Der Selbstversuch einer Autorin für eine bestimmte Zeit als Vegetarierin zu leben.


Tierleichen: noch immer Lieblingsessen von D+Ösis

Dazu auch passend folgender link auf das Youtube-Video "Meat is Murder" (auf englisch).

Oder zusammengefaßt dieser Text auf deutsch von sterneck.net: "Fleisch ist Mord - Gründe für eine vegetarische Ernährung"

 

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2012 Animal Spirit |