Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Themen Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit

Aktuell



ESEL-GNADENHOF IN ÄGYPTEN BRAUCHT UNTERSTÜTZUNG!

Soeben haben wir einen neuerlichen Hilferuf aus dem Wüsten-Gnadenhof bei Hurghada am Roten Meer er-halten, welches ein ANIMAL SPIRIT-Team vor 6 Wochen besucht und auch schon viel unterstützt hat (siehe "Ein großes Herz für Tiere"):

Sehr geehrte Damen und Herren!

Wir, das BlueMoon Animal-Center sowie die Tierhilfe Bluemoon e.V. gaben uns in der Vergangenheit als einzig tätiger Tierschutzverein in Hurghada/Ägypten und Umgebung (von vielen 100 km) immer Mühe, den Tierschutzgedanken zu säen und zu helfen, so gut es in unserer Kraft stand. Dadurch wuchs auch stetig die Anzahl der schutzsuchenden Tiere - auch derer, die als Gnadenbrottiere für immer bei uns bleiben werden.

 Ein gutes Jahr war 2010 bisher nicht für uns! Wir sind vor 2 riesengroße Probleme gestellt worden, die sich ohne Hilfe von außen NICHT mehr bewerkstelligen lassen!

Zwei große neue Probleme warten auf uns:

Zum Einen wurde (positiver Weise) von der lokalen Regierung die Haltung der Lastenesel verboten und die enteigneten, alten und kaputten Tierchen von Hurghada werden be-schlagnahmt und zu uns gebracht. Das wirft aber zwei sehr schwer-wiegende Probleme für uns auf: Die artgemäße Versorgung der Esel in einer Wüstenstadt wie Hurghada ist nicht möglich, wir müssen das Futter sehr teuer aus dem Nildelta (Kairo) kommen lassen, zudem müssen die Grauchens freigekauft werden (ca. 80,- € pro Esel) oder sie gehen in ein ungewisses und unschönes Schicksal (z.B. "Verfüttern" in Zoos ...).

Das 2. große Problem: Das Shedwan-Golden-Beach-Hotel mit seinen weit über 200 Katzen im Park (wir haben die letzten Jahre dort über 200 Tiere bereits kastriert) wurde verkauft und wird zu einem Sunrise-Hotel. Die Neckermann-Kette bringt wunderschöne Urlaubshotels hervor, allerdings findet man dort sicherlich kein lebendes Tier. Das tödliche Schicksal der Katzen, wenn wir sie dort belassen würden, wäre also gewiß.

Seit einem guten halben Jahr haben wir nun einen eigenen Verein, aber so gut wie keine Mitlgieder und sind auch noch relativ unbekannt, obwohl wir seit vielen Jahren die Straßentiere versorgen und kastrieren und mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln helfen. Nun rollen Kosten auf uns zu, die wir alleine und auch mit den normalen Verteileraufrufen nicht mehr bewerkstelligen können!

Alleine an Titertests zur Ausreise kommen ca 10.000,- € der Uni Giessen in den nächsten 3 Monaten auf uns zu. Der Freikauf der angekündigten 50 Esel, die Futterkosten etc. lassen uns nicht mehr schlafen!

Aus Deutschland wurde uns (wir sind mit 5,4 ha Land ohne Strom und Wasser in der Wüste) ein Stromaggregat mit 12 Zylindern der Marke Deutz angeboten (es kommt aus einem Krankenhausabriß und hat voll funktionsfähig keine 2000 Arbeitsstunden hinter sich) - damit würden wir den gesamten Tierheimbetrieb sowie das gerade im Ausbau befindliche Haus mit Eselklinik mit Strom versorgen können. 7000,- € ist dafür ein Schnäppchen incl. Lieferung und Formalitäten nach Ägypten, aber mit Sand läßt es sich einfach nicht bezahlen...

Dank an ANIMAL SPIRIT und ETN, aber dringend weitere Hilfe benötigt!

Wenn auch nur eine kleine Chance bestehen soll um weitermachen zu können, dann benötigen wir zum 1. Mal in vielen Jahren nun ERNSTHAFT Hilfe. Für einige größere Orgas mögen Summen von 5000.- oder 10.000,- € ein längeres Schulterzucken bedeu-ten, für uns hieße es evtl. das "Aus".

Auf diesem Wege auch nochmals unseren herzlichsten Dank an Dr. Franz-Joseph Plank von ANIMAL SPIRIT, für das tolle Röntgengerät und die Unterstützung der Eselchen sowie an Dieter Ernst von der ETN für die rasche Zusendung der Mikrochips.

Nach vielen schlaflosen Nächten habe ich mich dazu entschieden, kleinlaut nach Hilfe zu fragen um die 500 Tierchen und die Aufklärungsarbeit weiter gehen zu lassen.

Verbunden mit einer innigen Bitte um Antwort verbleiben wir

mit freundlichen Grüßen

Birgitta Oberting und Monique Carrera

 

P.S.: Wer für dieses dringende Projekt spenden möchte, kann dies auch online tun mit dem Kennwort "BlueMoon Hughada" (unter Mitteilung vermerken). Wir werden es dann umgehend nach Ägypten weiterleiten. Vielen Dank!

 

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2010 Animal Spirit |