Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Themen Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit

Aktuell



 

02. 08. 2012 - 4 Gänse und 35 Hühner gerettet; Katastrophaler Entwurf zum Tierversuchsgesetz; Ungar. Tierheim braucht Hilfe; Buchempfehlung; "Hund und Katz"
 

Anna, Aurelia, Agnessa + Anastasia: neu am Gnadenhof Esternberg

Die 4 Junggänse, die wir letztes Wochenende freigekauft und ihnen somit ein langes Leben bis zu ihrem natürlichen Tod beschert haben, haben sich bestens in die Estern-berger Entenschar integriert. Da es ja 4 Weibchen sind, gab es auch überhaupt keine (Rang)Kämpfe; im Gegenteil - die "Hausherren" Martin und Klaus haben sich sehr über den Zuwachs in ihrem gemeinsamen Harem gefreut ...

Nachdem die vier in ihrem ursprünglichen Gehege keinen Teich hatten, haben sie sich auch riesig über unseren Ententeich am Gnadenhof Esternberg gefreut und als erstes stundenlang geplanscht und ihr Gefieder geputzt. Nicht umsonst werden Gänse ja zu den "Wasservögeln" gezählt ...


Gerettete Gänse dürfen am Gnadenhof weiterleben

Unsere 4 Neuzugänge würden sich sehr über eine Patenschaft freuen, die für Gänse nur 7,-/Monat beträgt. Heute sind übrigens auch noch 35 "ausgediente" Legehühner von uns vor dem Schlachter gerettet worden und auf den Gnadenhof Hendlberg (Laaben) gebracht worden; für sie beträgt eine Patenschaft lediglich 5,-/Monat.

 

Neues österr. Tierversuchsgesetz: Völlig unzureichend und vergebene Chance

Der mit ANIMAL SPIRIT kooperierende "Bund der Tierversuchsgegner" (IBT) schreibt in seiner heutigen Aussendung zum Entwurf des neuen Tierversuchs-Gesetzes: Am 20. Oktober 2010 wurde die neue EU-Tierversuchsrichtlinie 2010/63/EU im Amtsblatt der EU veröffentlicht. Die neuen Bestimmungen haben alle 27 EU-Mitgliedstaaten bis November 2012 umzusetzen und ab 1. Jänner 2013 anzuwenden.


Grausamste Tierversuche sollen erlaubt bleiben!

Die Stellungnahme der Plattform „Ein Recht für Tiere“, c/o „Internationalen Bund der Tierversuchsgegner“, zum Entwurf eines Bundesgesetzes, mit dem das Tierversuchsgesetz 2012 erlassen wird, und womit die EU-Tierversuchsrichtlinie 2010/63/EU umgesetzt wird, ist hier abrufbar.
(Klicken Sie auf der neuen Seite auf den entsprechenden Link)

Anmerkung des IBT/„Ein Recht für Tiere“:

Schon bei der Verabschiedung der EU-Tierversuchsrichtlinie haben wir heftig kritisiert, daß die Chance, eine Kehrtwende einzuleiten und Tierversuchen eine deutliche Absage zu erteilen, wieder einmal kläglich seitens der Politik vertan wurde. Denn der Tierversuch an sich wird nicht – weder aus ethisch-moralischer noch aus wissenschaftlich-methodischer Sicht – hinterfragt. Der Tierversuch soll nicht abgeschafft, sondern als solcher nur in den Hintergrund des öffentlichen Bewußtseins gedrängt werden. Bestenfalls soll das Tierversuchswesen besser, einheitlicher, objektiver, nachvollziehbarer und transparenter organisiert, verwaltet und – mit Abstand – auch kontrolliert werden. Die Bestimmungen der Richtlinie und somit auch die der einzelnen nationalen Gesetze bewirken weder eine Reduzierung der Anzahl noch der Grausamkeit von Tierversuchen.

Mehr dazu HIER 

 

Unterstützung für ungarisches Tierheim Vackoló erbeten:

Das Forum für Notfallhunde hat ANIMAL SPIRIT um Verbreitung des folgenden Hilfsgesuchs gebeten:

Sehr geehrter Herr Dr. Plank, diesmal möchte ich meine eigene kleine Spendenaktion verbreiten, damit wir nicht mit einem leeren Bus (Reisebus) nach Ungarn unterwegs sein werden! Wir fahren mit einem Autobus, können daher einiges mitnehmen und hoffen, daß wir auch heuer erfolgreich sammeln werden!

Ende August (27.08.) starten wir eine Spendenfahrt in ein ungarisches Tierheim. Hier einige Infos:


Ungarn: Hunde brauchen unsere Hilfe

Tierheim Vackoló: Nur wenige Kilometer nördlich des Plattensees liegt eine der ältesten Städte Ungarns - Veszprém. Hier ist auch der Tierschutzverein Vackoló ansässig, der aus einem kleinen Team rund um die junge Tierarzthelferin Zsuzsa besteht und sich um verstoßene Hunde kümmert, sie aus der örtlichen Tötungsstation holt oder aus schlechter Haltung befreit.

Ende 2009 konnte ein Grundstück mit Haus und Nebengebäude erworben werden - der Grundstein für die Auffangstation Vackoló – damals mit knapp 50 Hunden. Zsuzsas Einsatz bei der Schlammkatastrophe im Oktober 2010 bescherte der zierlichen Tierschützerin mit dem riesigen Kämpferherz viel Bewunderung und Unterstützung durch ungarische und ausländische Tierfreunde. Die plötzliche Bekanntheit führte jedoch auch dazu, daß Fund- und Abgabetiere - auch weit über die Grenzen von Veszprém hinaus - bei Zsuzsa landeten.

Selbst von Behörden beschlagnahmte Tiere werden nun bei ihr abgegeben. Trauriger Höhepunkt war die Übernahme von 18 schwerst vernachlässigten Hunden aus einem Messie-Haus im April 2011. Heute betreuen Zsuzsa und ihr Freund Gabór täglich durchschnittlich 150 Hunde - ohne Hilfe von außen nicht mehr realisierbar ...

http://www.allatok.info/search.php?lang ... scueop=Any

Vielen Dank für jede Hilfe, Silvia Birnecker, franz.birnecker@aon.at

Iris Hinkel, Spendenkonto: Erste Bank
BLZ 20111, Kto. 280 487 483 06
IBAN: AT54 2011 1280 4874 8306
BIC: GIBAATWWXXX  

 

Buchempfehlung: "Als die Tiere für einen Tag sprechen durften"

Das Buch "Als die Tiere für einen Tag sprechen durften" von Franz Spengler ist zum Teil ein Tatsachen-bericht, den der Autor in Märchen-form geschrieben hat und ist für kleine und große Leser geeignet. Es ist zum Vorlesen, selber Lesen und vor allem auch für den  Tierschutz-unterricht geeignet (siehe auch "Schüler für Tiere e.V." für Deutschland oder "Tierschutz im Unterricht" für Österreich, unter-stützt von ANIMAL SPIRIT).

Die Geschichte sollte den Leser zum Nach- bzw. Umdenken anregen, daß Tiere eben keine "Sachen/Spiel-zeuge" sind, sondern liebevolle und gefühlsvolle Lebewesen, daß sie unsere Geschwister sind und einfach nur anders aussehen.

Das Buch ist soeben in dritter Auflage im Traumstunden Verlag erschienen: www.traumstunden-verlag.de

 

Zum Abschluß eine süße Bildersequenz über "Hund und Katz":

Download:
>> Zwei wie Hund und Katz

 

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2012 Animal Spirit |