Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Themen Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit

Aktuell



 

26. 04. 2013 - Gnadenhof: Tiere auf der Weide; Gabys Gnadenhof braucht wieder Hilfe; Kalb vor Schlachter gerettet; neues Tierrechtsbuch; Pet für Nepals Lastentiere
 

Gnadenhof-Weiden wieder offen, aber drohendes Straßenprojekt noch immer schwelend

Auf den beiden Gnadenhöfen Hendlberg und Esternberg dürfen unsere Tiere - nach dem überlangen Winter - endlich wieder auf die frische Wiese und genießen es dementsprechend. Neben-stehendes Bild zeigt unsere Schafe am Hendlberg auf der Pachtweide, die u. a. durch den immer noch drohenden Privatstraßenbau zu der benachbarten Haus-Ruine teilweise zerstört werden soll, genauso wie einige der Tier-Behausungen (wir haben mehrfach berichtet). Bisher haben wir dies durch Dauer-blockaden seit Oktober letzten Jahres, aber auch durch Verhandlungen und Vorlegen eines Alternativ-Trassenplans verhindern können.


Charly & Co: Endlich wieder frisches Gras!

Nur leider - die "Gegenseite", also die Straßenbetreiberin hat sich bislang noch in keinster Weise bewegt, sondern im Gegenteil, uns neuerlich angezeigt und geklagt (1. Verhandlungstermin ist am 5. Juni, 12 h am Bezirksgericht Neulengbach).

 

Gaby's Gnadenhof braucht wieder einmal unsere Hilfe!

Bekanntlich unterstützt ANIMAL SPIRIT als einzige Tierschutz-organisation seit Jahren den privaten Gnadenhof von Gaby Teichmann in Maishofen, wo sie seit mehr als 18 Jahren ganz alleine über 200 vor dem Schlachter gerettete Tiere betreut. Vor ein paar Tagen berichtete sie uns von einer neuen Hiobs-Botschaft, nämlich daß sie ab sofort sowohl von der PVA als auch vom AMS keinerlei Unterstützung mehr erhalten wird (was bislang ohnehin nur 700,- waren)! Ein typischer Fall von "durchs soziale Netz gefallen" - nur trifft es hier wieder einmal nicht Arbeitsunwillige, sondern jemanden, die sich unermüdlich und pausenlos unentgeltlich gegen das unermeß-liche Tierleid in unserem Land einsetzt - was dem Staat offenbar nichts wert ist.


Gabys Gnadenhof braucht wieder Unterstützung!

Wir haben sie daher - quasi als Nothilfe - vorübergehend angestellt und auch eine private Sponsorin wird sie unterstützen. Dennoch kann das keine Dauerlösung sein, und so ersuchen wir unsere SpenderInnen wieder einmal, uns bzw. der Gaby dabei zu helfen. Sie können ihr auch direkt spenden auf Sbg. Sparkasse, BLZ 20404, Kto: 600564260. Vielen Dank!

 

Kalb gerettet und Tag der offenen Tür in Thüringen

ANIMAL SPIRIT war vergangenes Wochenende am Tag der offenen Tür auf der "Naturerlebniswiese" der Fam. Liebergeld in Thüringen vertreten. Im Herbst 2011 lernten wir Katarina Liebergeld auf der Fohlenauktion in Maishofen kennen und sie haben bereits etliche - vor dem italienischen Schlachthof - freigekaufte Fohlen auf ihren super schönen Hof übernommen, u.a. den Noriker "Sharon". Im Lauf der Zeit hat sich eine gute Zusammenarbeit mit Katarina ergeben, so war auch für Mr. Tex, Anton, Nepomuk, Felix und Torro die „Naturlerlebniswiese" lebensrettend. Das Projekt beruht darauf, daß Schlachtpferde freigekauft werden, die Reitschüler werden an den Tierschutzgedanken herangeführt, sie lernen die Pflege und Umsorgung der Tiere und parallel das Reiten, sowie den Umgang mit jungen Pferden.


Die süße "Mona Lisa" muß nicht zum Schlachter!

Danach kann man sich endgültig entscheiden, ob man die Verantwortung für das eigene Pferd übernehmen möchte.Viele Besucher nutzten den sonnigen Sonntag, um den Reitbetrieb zu besichtigen. Für uns war es eine große Freude zu sehen, mit wie viel Herzblut die junge Frau und ihr Lebensgefährte ein großartiges Projekt zur Rettung von Schlachtpferden ins Leben gerufen haben.

Auch dieses Kälbchen "Mona Lisa" aus OÖ, welches von einer Tierfeundin freigekauft wurde, kann demnächst dank unserer Vermittlung auf der "Naturerlebniswiese" seinen Lebensplatz einnehmen. 

 

Neues Tierrechtsbuch „Heute ist ein ganz anderer Tag“; Petition Nepals Lastentiere

Gerne kommen wir der Anfrage von Daniela Böhm nach und weisen auf ihr neues Tierrechtbuch "Heute ist ein ganz anderer Tag" sowie den zugehörigen link zum beeindruckenden Video hin: http://www.youtube.com/
watch?v=OJgq9CS99r4

"Heute ist ein ganz anderer Tag"... ist ein ganz anderes Buch über das Leben der Tiere. Welche Bedeutung hat das Schicksal vieler Tiere für uns Menschen? Wie erleben sie stark vom Menschen geprägte Realität dieser Welt? Welchen Einfluß haben sie auf unsere Umwelt? Und welcher Zusammenhang besteht zwischen ihrem Schicksal und dem unseres Planeten? Mehr dazu sowie Bestellungen HIER.

 

Bitte auch Petition "Zu Tode gearbeitet - Die Lastentiere in Nepals Steinbrüchen brauchen unsere Stimme" unterschreiben: Diese sanften, anspruchslosen, loyalen und tapferen Tiere müssen sich in den Steinbrüchen Nepals buchstäblich zu Tode arbeiten. Bitte unterstützen Sie die Tierschützer Nepals mit Ihrer Stimme!

Einige tausende Esel, Maulesel und Pferde sind als billige Arbeitsmittel in nepalischen Ziegeleien eingesetzt. Ihre Lebensbedingungen dort sind grauenhaft. Die wunderbare Organisation 'Animal Nepal' gründete 2008 ein Programm, um diesen erbarmungswürdigen Geschöpfen zu helfen. Sie gehen in die Steinbrüche, leisten erste Hilfe, kaufen schwerst verletze Tiere frei, bilden Tierärzte aus und klären Arbeiter und Eigentümer der Ziegeleien auf. Und immer wieder finden die Helfer Tiere, die unter den Lasten grausamst verenden... HIER geht es zur PETITION!

 

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2013 Animal Spirit |