Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Themen Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit

Aktuell



 

28. 12. 2011 - Hühner-Rettung; Vom Schlachttier zum Therapiepferd; Letztes Mal: Tiertransport-Petition; Orang-Utan-Petition


Wieder 34 Hühnern das Leben gerettet

Auch wenn in diesen Tagen wohl in ganz Europa Aber-Millionen von "ausrangierten" Legehennen geschlachtet oder auch nur "gekeult" (= entsorgt) werden, weil ja bekanntlich ab 1.1.2012 ein EU-weites Batteriehühnerverbot in Kraft tritt (siehe unser Newsletter vom 14.12.), so konnten wir doch zumindest einigen wenigen wieder das Leben retten, indem wir sie gestern auf unseren Gnadenhof Hendlberg gebracht haben.

Nach dem Weihnachtsgeschäft hat ein Bauer in der Nähe seinen Stall geleert - sprich zum Schlachter bringen lassen. Wir konnten zumindest wieder 34 davon in letzter Minute befreien und ihnen so ein zweites Leben schenken, indem sie bis zu ihrem natürlichen Tod weiterleben dürfen.


Tierbetreuer Peter bei der Hühner-Rettung

Denn auch Freilandhühner gehen mit max. 1,5 Lebens-Jahren zum Schlachter - als "Suppenhühner" oder in die Tierfutterindustrie.

70 Millionen (!) Hühner werden jährlich allein in Österreich geschlachtet - also quasi ein "Tropfen auf den heißen Stein". Aber für jedes gerettete Huhn (und sonstiges Tier) gilt auch hier unser Wahlspruch: "Ein Tier zu retten bedeutet nicht, die Welt zu verändern, aber mit Sicherheit wird sich für dieses eine Tier die Welt verändern!"

 

Aus "Schlacht-Fohlen" werden jetzt Therapiepferde

Fam. Helmut und Sabine Schindelegger, Veranstalter der jährlichen Kinderrallye, die ANIMAL SPIRIT heuer im Juli großzügig für unsere Fohlenfreikäufe unterstützt hat, schreibt: "Das Hauptziel der Kinderrallye 2011 war es, Pferdekinder, die für den Schlachter bestimmt sind, freizukaufen und sie für behinderte Kinder als Therapiepferde auszubilden. Das Motto lautete: 1000 PS für 1 PS. Dieses Ziel wurde bei weitem übertroffen, denn wir konnten soviel Sponsorengelder für den Verein „Animal Spirit“ aufstellen, daß fünf Pferde sofort gerettet werden konnten, deren Aufzucht und Ausbildungskosten zu Hippotherapie-pferden nun finanziell gesichert ist..."


Haflingerfohlen Gijana und Sakari

Herzlichen Dank nochmals an die Kinderrallye und für den Freikauf von Gijana und Sakari sowie der vielen anderen geretteten Haflinger- und Noriker-Fohlen!

 

Letzte Möglichkeit für 8hours-Petition!

Nur noch bis zum 5. Januar - also gut eine Woche - kann man die internationale Petition "8hours" (Acht Stunden sind genug!) für eine generelle Limitierung der Tiertransporte unterschreiben. Nur noch ca. 35.000 Unterschriften fehlen den Organisatoren - v. a. Animals Angels und der EU-Parlamentarier Dan Jørgensen - vor der magischen Eine Million-Marke bis zum 5. Januar 2012.

"Denn die derzeitige EU-Tiertransportrichtlinie beinhaltet kein Limit der erlaubten Transportdauer von Schlachttieren. Sofern die vorgeschriebenen Ruhezeiten eingehalten werden, dürfen die Tiere über Tage und Tausende Kilometer transportiert werden.

Millionen Tiere leiden in engen Transportfahrzeugen unter Streß, Hunger und Durst. Jungtiere, getrennt von ihren Müttern, müssen diese unsagbaren Strapazen auf sich nehmen. Viele Tiere sterben einen kläglichen Tod auf dieser letzten Reise ..."

 

Die Palmöl-Industrie sagt: Orang-Utans sind Ungeziefer!

Regenwald.org: Die BBC berichtet, dass die Plantegenkonzerne in Asien Orang-Utans als "Ungeziefer" bezeichnen. Allein letztes Jahr wurden nur auf Borneo bis zu 1.800 dieser einmaligen und vom Aussterben bedrohten Menschen-affen getötet. Auf den Plantagen irren sie auf der Suche nach Nahrung umher und fressen die Setzlinge. Deswegen haben die Palmöl-Konzerne die Orang-Utans zum Abschuß freigegeben.

Bitte protestieren Sie beim Malaysian Palm Oil Council mit Ihrer Unterschrift gegen die Vernichtung der Orang-Utans.


Die Mutter wurde auf Palmölplantagen getötet

 

Das Team von ANIMAL SPIRIT wünscht allen Freunden, Gönnern und Newsletter-Empfängern nochmals ein gutes und erfolgreiches Neues Jahr 2012!

 

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2011 Animal Spirit |