Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Themen Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit

Aktuell



 

21. 05. 2013 - Kalb "Mona Lisa" gerettet; "Das Mitgefühl macht den Unterschied"; Ankündigung "TOMORROW-Festival"; Aron aus Kreta sucht Platz
 

Kälbchen "Mona Lisa": endlich in Freiheit und Sicherheit!

Zu Pfingsten hat Willi - unser ANIMAL SPIRIT-"Tiertransporteur" - das 3-monatige Fleckviehkalb "Mona Lisa" aus der Gegend von Linz abgeholt und vorläufig auf unseren Gnadenhof Esternberg gebracht. Wie berichtet hat sich ja eine Tierfreundin in es verliebt, und weil wir einen super Platz für Mona Lisa in Thüringen gefunden hatten, haben wir es ausnahmsweise um € 450,- freige-kauft und so vor der kurzen Mast und anschließenden Schlachtung gerettet. Die wenigsten wissen ja, daß für unsere Milch- und Fleisch- "Produktion" allein in Österreich jährlich mehr als 70.000 Kälber und über 600.000 sonstige Rinder ihr Leben lassen müssen - ganz abgesehen von den oft tagelangen Transporten manchmal bis nach Spanien oder Nordafrika.


"Mona Lisa" darf jetzt ihr neues Leben beginnen!

Zudem werden fast alle Kälber bereits unmittelbar nach der Geburt von der Mutter getrennt und in eine enge Box gesperrt, damit nur ja nichts von der Kuhmilch für den menschlichen Konsum "verloren" geht ...

Mona Lisa ist äußerst liebenswert, sie springt bei uns den ganzen langen Tag im Hof oder auf der Weide herum und plärrt wenn sie die Ersatzmutter - Tierbetreuerin Anita - mal kurz nicht sieht. Die junge Lebensfreude strömt aus jeder Zelle ihres Daseins - frei nach Albert Schweitzer: "Ich bin Leben inmitten von Leben, das leben will!" (aus diesem Anlaß nochmal der link zum Lied von Gandharvika mit Video "Darum esse ich sie nicht"). In ca. 4 Wochen übersiedelt sie dann - gemeinsam mit 2 ebenfalls freigekauften Ziegenmädchen und 2 Schafböcken - zu ihrem Endplatz nach Deutschland. 

 

"Das Mitgefühl macht den Unterschied"

Interessanter Artikel auf Spektrum.de:

Die gesundheitlichen Vorteile des Fleischverzichts sind gut doku-mentiert. Neuerdings erkunden Forscher nun auch die psycho-logische Ebene des Vegetarismus. Erste Untersuchungen zeigen: Wer auf Fleisch verzichtet, ist besonders empathisch.

Ein typischer Grillabend bei Robert und Christina: Über der glühenden Kohle brutzeln Rostbratwürste und Gemüsespieße – fein säuberlich voneinander getrennt. "Fleisch gehört für mich zu einer richtigen Mahlzeit einfach dazu.

Nur Grünzeug essen wie Christina, das könnte ich nicht", sagt Robert, während er Ketchup über seine Bratwurst kippt und den Teller mit einem Salatblatt garniert. "Alles eine Frage des Willens", kontert Christina. "Du hast es schließlich noch gar nicht ausprobiert. Hey, meine Spieße bitte nicht mit der Fleischzange umdrehen!" ...

Warum messen Fleischesser mit zweierlei Maß? Laut der amerikanischen Psychologin Melanie Joy geht Fleischkonsum mit einer Bewußtseinslücke einher. Ein einfacher Selbsttest bringe dies ans Tageslicht: Man stelle sich dazu beispielsweise einen Teller mit dampfenden Spaghetti bolognese vor – eine leckere Mahlzeit für einen Fleischesser. Doch was, wenn man nun erführe, daß das Fleisch von einem Golden Retriever stamme? Den meisten von uns würde bei dieser Vorstellung der Appetit vergehen...

Den ganzen Artikel lesen Sie HIER 

 

ANIMAL SPIRIT bei TOMORROW-Festival von GLOBAL 2000

www.tomorrow-festival.at: Auf diesem heuer bereits zum 2. Mal stattfindenden großen Umwelt-Fest, organisiert von unserer Partner-Organsiation GLOBAL 2000, werden auch wir von ANIMAL SPIRIT mit eigenem Infostand und Workshop verteten sein. Das Festival findet vom 30. Mai bis 2. Juni im alten AKW Zwentendorf (NÖ) statt. Unser Workshop von Mitarbeiter Peter Gajdasic wird am Freitag, den 31.5.2013 von 18 bis 19 Uhr im kleinen Workshop-Zelt abgehalten, mit dem Titel:


Tomorrow-Festival, AKW Zwentendorf 30.5.-2.6.13

Mit Rohkost zum gesunden Leben: Weg von industrialisierter Nahrungsmittel-produktion, skrupelloser Fleischindustrie und vergifteter Umwelt, hin zu einer natürlichen Lebensweise, welche Körper & Geist heilt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

PS - Erinnerung: Bereits kommenden Samstag, 25.5.2013 ab 13 Uhr findet in Wien und vielen anderen Städten die weltweite Demo "March against Monsanto" gegen die lebens-erstickende Gentechnik- und Pharmaindustrie statt. Wir treffen uns in Wien beim Votivpark, alle die Zeit haben und denen die Zukunft unseres Planeten ein Anliegen ist, sind eingeladen mitzumachen. Anmeldung erbeten unter office@animal-spirit.at. Weitere Demos in Deutschland siehe HIER. 

 

Aron sucht guten Platz, sonst wird er noch erschossen!

Aron ist 3 Jahre alt und ein russischer Wolfshundmix, der ein bißchen aussieht wie ein Husky. Er lebt dzt. auf Kreta, gut versteckt bei unseren ehemaligen TierbetreuerInnen Joni und Dani, er ist sehr brav, apportiert, läuft gerne und hat viel Ausdauer. Weil er angeblich Schafe gejagt hat, wollen ihn die Bauern und Jäger dort erschießen. Joni und Dani müssen ihn deshalb verstecken und hoffen sehr, daß wir ihnen helfen können, in Österreich oder Deutschland einen guten Platz für ihn zu finden.

Am 19. Juni 2013 gäbe es eine Ausreisemöglichkeit (Flugpatenschaft, die ANIMAL SPIRIT finanzieren würde) für den hübschen Burschen! Wer hat einen tollen Platz und ein Herz für Aron?


"Aron" würde sich über sicheren Platz freuen!

Infos im Büro unter office@animal-spirit.at, +43-2774-29330 oder direkt vorort in Kreta: jonidaniluna@hotmail.com, +30 697 3647020.

 

 

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2013 Animal Spirit |