Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Themen Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit

Aktuell



 

31. 01. 2013 - Kärnten: Wahlkampf um Tiertransport-Kontrollor; EU: Petition für Sauen-Gruppenhaltung; Falco for Song-Contest; Hilfe für Hundelager; Gorilla-Video
 

Absetzung des Tiertransport-Kontrollors in Kärnten: Heißes Wahlkampfthema

ORF.at: Nachdem der Vertrag für den Tiertransportkontrolleur Alexander Rabitsch von ÖVP-Landesrat Wolfgang Waldner nicht verlängert wurde, forderte Landeshauptmann Gerhard Dörfler (FPK) am Dienstag neuerlich die Wiedereinsetzung des Experten.

Alexander Rabitsch genießt als Kontrolleur von Tiertransporten internationalen Ruf. Nun war sein Vertrag vom Land nicht mehr verlängert worden. Tierschützer sowie Vertreter von FPK, SPÖ und Grünen forderten dessen Wieder-einsetzung.


Viele Horrortransporte wurden aufgedeckt!

Die Kündigung des äußerst verdienten Tiertransportkontrolleurs sei ein Kniefall vor der Tiertransportlobby, kritisierte Landeshauptmann Gerhard Dörfler (FPK). Mehr dazu HIER.

Fast täglich gibt es zu diesem heißen Thema derzeit Presseaussendungen der verschiedenen wahlkämpfenden Parteien in Kärnten. Alle - außer der ÖVP, die sich wohl eher der Tiertransport-Lobby und Agrarindustrie verpflichtet fühlt - sprechen sich darin für eine Verlängerung des Vertrages mit Dr. Rabitsch aus. Seit gut 14 Jahren führt Dr. Alexander Rabitsch die gesetzlich vorgeschriebenen Kontrollen nach § 4 Tiertransportgesetz durch, wodurch nun viele internationale Horrortransporte lieber um Österreich herumfahren. Der zuständige Landesrat Waldner, ÖVP hat nun - ohne Angaben von Gründen - Dr. Rabitsch' Vertrag nicht mehr verlängert. Und das, obwohl er von LH Dörfler dazu aufgefordert wurde, dies sehr wohl zu tun. Die vielen Protest-emails aufgrund unseres letzten Newsletters haben sicherlich das ihrige dazu beigetragen.

Weitere Protestschreiben bzw. Anrufe an Landesrat Dr. Wolfgang Waldner, Amt der Kärntner Landesregierung, Arnulfplatz 1, 9020 Klagenfurt, Tel. +43/050/536-22401, E-Mail: wolfgang.waldner@ktn.gv.at der sich bislang gegen eine Vertrags-verlängerung von Dr. Rabitsch wehrt, könnten daher sicher nicht schaden. Vielen Dank!

Musterprotestbriefe  

 

Neue Schweine-Petition: "Wohlbefinden für unsere Mitgeschöpfe"

Wohlbefinden ist etwas, nach dem wir alle streben, wenn wir uns ein Heim schaffen. Wärme, Helligkeit oder einfach ein bequemer Sessel, in dem man entspannen kann, wir alle möchten uns unser Zuhause so angenehm wie möglich machen. Aber leider haben Millionen von Sauen quer durch Europa diesen Luxus nicht . Gefangen hinter Metallstäben in engen Käfigen, haben sie keinen Platz, um sich zu bewegen, keinen Zugang zu natürlichem Licht und keine weiche Einstreu zum Liegen. Die Wahrheit ist, daß diese bedauernswerten Tiere fast ihr ganzes Leben alleine unter harten, tierquälerischen Bedingungen verbringen müssen.


Trotz neuem Gesetz leiden noch immer Mio Sauen

Petition: Fordern Sie, daß jetzt endlich gehandelt wird, um Europas Schweine besser zu schützen!

Seit Jänner 2013 ist ein neues EU-Gesetz in Kraft, welches europäischen Schweinezüchtern vorschreibt, ihre Sauen nach den ersten vier Wochen der Trächtigkeit in Gruppen zu halten. Dieses Gesetz ist ein enormer Schritt in die richtige Richtung für derartig aktive und soziale Tiere. Es bedeutet für die Sauen, daß sie zumindest einen Teil des Lebens nicht mehr in Einzelhaft verbringen müssen, sondern sich frei bewegen können und mit anderen Schweinen Kontakt haben und interagieren können.

Aber: 14 EU-Staaten brechen noch immer das Gesetz!

Offizielle Zahlen belegen, daß Schweinezüchter in 14 EU-Staaten - darunter einige der großen Schweinefleischexporteure - die Voraussetzungen für die Gruppenhaltung, die im Gesetz verlangt wird, noch immer nicht erfüllt haben (dazu gehören Italien, Polen, Zypern, Finnland, Spanien, Griechenland, Slowenien, Frankreich, Portugal, Deutschland, Irland, die Niederlande, Belgien und Dänemark). Bitte fordern Sie in all jenen Ländern, die noch nicht mit dem Gesetz konform gehen, die offiziellen Vertreter der Schweinehalter dazu auf, ihre Mitglieder zu ermahnen, sich ohne weitere Verzögerung an das Gesetz zu halten.

HIER gehts zur (englischen) Petition (einfach "First Name" - Vorname, "Last Name" - Nachname und email-Adresse ausfüllen und auf "submit" drücken).

Vielen Dank für Ihre Unterstützung! 

 

Liedermacher und Tierfreund "Falco" in den Song-Contest!

Am 15. Februar treten in der großen ORF Show (ORF 1, 20:15h), unsere Künstler zum großen Rennen um das Ticket für den Eurovision Song Contest in Malmö an. Unter den 5 Künstlern befindet sich auch Falco Luneau (www.falcoluneaumusic.com), bekannt aus der ORF Show "Starmania" und von seinen Auftritten bei der jährlichen Kinderrallye im Waldviertel (www.kinderrallye.at), auf denen in den letzten beiden Jahren auch ANIMAL SPIRIT verteten war und für sein Fohlenfreikauf-Projekt unterstützt wurde. Falco ist es ein Bedürfnis, immer wieder bei Charity-Events und Veranstaltungen aufzutreten.


 

Egal ob für behinderte, gehandikapte Kinder - oder eben für Tiere, die von Menschen mißhandelt werden. Mit seinem herzlichen Engagement hilft er wo er kann! Schon alleine aus diesem Grund ist es diesem charismatischen Künstler zu wünschen, beim Song Contest für Österreich anzutreten, um noch viel mehr Menschen mit seiner Musik zu erreichen. Das Kinderrallyeteam rund um Sabine und Helmut Schindelegger werden auf jeden Fall hinter Falco Luneau stehen und ganz fest die Daumen drücken. Sein selbst komponierter Song soll viele Fanherzen erreichen und deshalb ist es umso wichtiger, Falco am 15. Februar bei der ORF-Show tatkräftig mit vielen Votingstimmen zu unterstützen!

Download:
>> FalcoLuneau.pdf  

 

Hugo und viele andere Lagerhunde suchen ein Zuhause!

Diesen Hilferuf von "Tierschutz direkt" leiten wir weiter: HUGO! Unser lustiger und verspielter Rüde! Wer bricht seine Fesseln?

Hugo ist unser aktiver und herzensguter Rüde, der ein liebes Zuhause sucht und der sehr gerne an der frischen Luft ist. Der arme Rüde ist schon so lange hinter Gittern, immer wieder versucht er, Kontakt zu seinen Artgenossen aufzunehmen, um sie zum Spielen zu animieren! Wenn Hugo noch länger auf seinen wenigen Quadratmetern hin und her laufen muß, dann wird er sich wohl bald aufgeben! Zu Menschen und auch zu allen Artgenossen ist Hugo einfach vorbildlich.


Hugo und viele andere Hunde wollen hier raus!

Er liebt alles und jeden! Hugo ist bereits kastriert und ca. 50 - 55 cm groß, ein Traumhund für junge, aktive Leute! Er wird für jeden Spaß zu haben sein. Ein geselliger und freundlicher Begleiter der seine Dankbarkeit und seine Treue jeden Tag zeigen wird wie kein anderer!

INFOS ZUR VERMITTLUNG: Die von uns zu vermittelnden Hunde befinden sich in östlichen Hundelagern, wo sie unter den widrigsten Bedingungen ihr Leben fristen müssen. Alle unsere Hunde werden vor ihrer Ausreise gechipt, geimpft, den Bestimmungen des jeweiligen Herkunftslandes des Tieres geltenden entsprechenden Tests und mit Heimtierausweis vermittelt. Wir suchen für unsere Schützlinge Fixplätze, aber auch Pflegeplätze und Vereine/Tierheime, die bereit sind Hunde bei sich aufzunehmen. Die Vergabe der Hunde erfolgt nach einer Vorkontrolle und mit Schutzvertrag.

Verein: TIERSCHUTZ DIREKT, Ansprechpartnerin: Daniela Brzobohata,
E-Mail: veggygirl80@gmail.com, Tel. +43-650 3438139. 

 

Zum Abschluß: Gorillas - die besseren Menschen ...

Weitergeleitet von Barbara Rütting: Wunderbares Amateur-Video über Gorilla-Familie in Uganda:

>> Youtube-Link

 

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2013 Animal Spirit |