Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Themen Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit

Aktuell



ANIMAL SPIRIT rettet wieder eine schwangere Kuh vor dem Schlachter!

Gabi Teichmann aus Maishofen, die mutige Kämpferin für jedes einzelne Tier-Leben, hat uns erst vorgestern alarmiert: eine schwangere, noch gut Milch gebende Kuh, sollte heute geschlachtet werden, weil sie gehinkt hat. Aber wer kann schon Rinder aufnehmen, noch dazu in Kürze zwei davon? Also haben wir nicht lange gezögert und schnell umdisponiert: die Kuh, die demnächst von Bayern zu unserem Gnadenhof Esternberg kommen sollte, kann jetzt doch beim Bauern bleiben, der sie nicht schlachtet, weil wir ihm für all seine restlichen Kühe Patenschaften orga-nisiert haben.

Dafür nehmen wir nun "Lina", die gestern abend bereits in Esternberg eingetroffen ist und die wir für den Schlachtpreis von EUR 600,- gerade noch vor dem Metzger freikaufen konnten ...

Tierbetreuer Hannes führt Lina in ihr neues, sicheres Zuhause nach Esternberg

Bevor unser Tierbetreuer Hannes die Lina aus dem Stall in Maishofen ge-führt hat, kam noch der Tierarzt (den ebenfalls wir bezahlt haben) und hat sich ihren kranken Fuß angeschaut: es war eine große Glasscherbe von einer Bierflasche, die zwischen die Klauen eingewachsen war und sicher-lich über Wochen hinweg unsägliche Schmerzen verursacht hatte. Der Bauer wollte sie lieber für 600,- schlachten lassen, bevor er auch nur einmal den Tierarzt deswegen gerufen hätte - und das, obwohl sie eine seiner besten Milchkühe und zudem trächtig war: Das Kalb erwarten wir nun in Esternberg ab Anfang März (und werden es sicherlich nicht dem Bauern um 300,- zurückverkaufen, was er uns angeboten hätte)!

Erinnerung:
Am kommenden Samstag, dem 5. September 2009, findet auf unserem Gnadenhof Esternberg zwischen 11 und 17 Uhr unser 3. Tag der offenen Tür statt (A-4092 Esternberg, Schacher 9). Alle Kurzentschlossenen sind noch herzlich eingeladen und können dann gleich auch die Kuh Lina bewundern - neben vielen weiteren geretteten Rindern, Pferden, Eseln, Schweinen, Ziegen, Schafen, Enten, Gänsen, Hühnern, Katzen und Schildkröten. Es gibt auch ein vegetarisches Buffet sowie einen kleinen Flohmarkt.

Diese Kühe hatten leider weniger Glück ...
 

Täglich Tausende Rinder erleiden allerdings - wegen des Menschen exzessiven Fleisch- und Milchkonsums - ein anderes Schicksal: Sie werden nach einem tristen Leben, vornehm-lich an der Kette oder in einer engen Betonspalten-Box, ihrem auferlegten, unweigerlichen Schicksal - dem Schlachthof - zugeführt. Und das noch nach einem zumeist sinnlos langen Transport auf dem LKW und Schiff. Bei einer Recherche letzte Woche in Slowenien konnte ANIMAL SPIRIT diese Bilder von einem "Schlachtkühe"-Transport nach Italien und vermutlich weiter über Triest nach Nordafrika zum Schächten in ein muslimisches Land aufnehmen.

Es herrschte starke Hitze und bei einem kurzen Test kam nicht einmal Wasser aus den Tränken! Tiertransport-Inspektoren oder sonstige Kontrollen gibt es offen-sichtlich in unseren Nachbarländern nicht. Einzig in Kärnten wird von Dr. Alexander Rabitsch (http://www.rabitsch-vet.at/) regelmäßig kontrolliert und dieser stellt im Durchschnitt bei 2 von 3 kontrollierten Tiertransportern Mängel fest, davon die Hälfte tierschutzrelevante ...

Links: Film über Langstreckentransporte
Online-Unterschriftenliste gegen Tiertransporte: "Handle with Care"

 

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2009 Animal Spirit |