Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Themen Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit

Aktuell



 

18. 02. 2012 - Mailing - Tierschutz im Unterricht

 

(Auch als PDF-Datei mit Fotos zum herunterladen)

 

Leuchtende Kinderaugen, Jugendliche, die gespannt zuhören, ein Klasse, die mit Feuereifer mitarbeitet – davon können viele LehrerInnen nur träumen.

Bei „Tierschutz im Unterricht“, einem Projekt von ANIMAL SPIRIT, ist unseren speziell ausgebildeten TierschutzlehrerInnen ein solcher Erfolg sicher. Die Kinder hängen förmlich an ihren Lippen, wenn es um die Bedürfnisse von Haustieren, um die Massenhaltung von Nutztieren oder um Tiertransporte geht.

Weil wir langfristig dafür arbeiten, daß eines Tages Rinder, Schweine und Hühner nicht mehr in Massenhaltung gequält werden dürfen, daß kein Tier mehr auf Transporten quer durch Europa leiden muß oder daß Haflinger nicht mehr im Babyalter umgebracht werden, ist es besonders wichtig, die jungen Menschen auf unserer Seite zu haben. Für die Kinder ist unser Tierschutzunterricht oft ein prägendes Erlebnis. 

Damit wir bald mit mehr Unterrichtseinheiten noch mehr SchülerInnen erreichen können, bitte ich Sie heute bei der Finanzierung zu helfen. Bitte begleiten Sie uns auf diesem Weg. Mit dem Besuch eines Hundes oder einem spannenden Diavortrag gewinnen wir ganze Schulklassen für den Schutz der Tiere. Eine Unterrichtseinheit kostet uns gut 120 Euro.

 „Ich hab alle Tiere gern und will nicht, daß man ihnen weh tut.“ Rosa, 7 Jahre

 

Nähe schaffen und Gefühle wecken

„Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr.“ Ein alter Spruch, in dem doch viel Wahrheit steckt. Werte, die wir unseren Kindern vermitteln können, geben ihnen ein Leben lang Orientierung und Sicherheit. Das natürliche Empfinden der Kinder ist dabei die größte Hilfe. Ganz instinktiv verstehen sie, was Recht und Unrecht ist und daß es nicht in Ordnung ist, anderen Lebewesen Leid zuzufügen.

 

Und mehr Wissen beeinflusst …

Die Kinder erfahren, warum das Leben in einer engen Stadtwohnung nicht jedes Tier glücklich macht. Warum Tierliebe auch Formen annehmen kann, die Tieren schadet. Was mit einem Schwein alles passiert, bis es in Schnitzelform abgepackt im Supermarkt landet und warum Kühe überhaupt Milch geben. Sie verstehen, daß sprechende Ferkel aus der Fernsehwerbung nicht die Realität sind und, daß es einen Zusammenhang zwischen unserem Konsumverhalten und dem unendlichen Leid vieler Tiere gibt. Und das Wichtigste: sie lernen, daß sie selbst und ihre Familie daran etwas ändern können.

 

… das Verhalten

Indem sie etwa einen großen Bogen um einen Zirkus mit Tieren machen, weil diese oft beim Antrainieren der Kunststücke gequält werden. Auch das ständige Herumreisen ist für die Zirkustiere schlimm. Die Kinder verstehen all diese Hintergründe, die ihnen erklärt werden. Und im Gegensatz zu vielen Erwachsenen, handeln sie oft konsequent.

Und dann sind es die Erwachsenen, die von den Kindern lernen. Dann läßt die Oma den Pelzmantel lieber im Schrank hängen und die Eltern entdecken die Vielfalt leckerer vegetarischer Rezepte.

„Tierschutz im Unterricht“ wird von ANIMAL SPIRIT seit vielen Jahren an Österreichs Schulen durchgeführt. Kinder aller Altersgruppen – von der ersten Klasse bis zur Matura – werden mit dem Thema Tierschutz vertraut gemacht, wobei die Inhalte selbstverständlich kind- und altersgerecht aufbereitet sind. Für ein bis zwei Stunden steht der Zugang der Kinder zu Tieren im Mittelpunkt. Sie erfahren, welchen Einfluß sie selbst auf das Wohl von Tieren haben – vom richtigen Umgang mit einem Haustier bis zum tierfreundlichen Konsumverhalten.

Durch Vorträge, Bilder und Filme lernen sie, die schönen aber auch die traurigen Seiten im Leben von Tieren kennen. Manchmal besuchen Klassen im Anschluß einen unserer Gnadenhöfe, um mitzuerleben, wie sogenannte „Nutz“tiere leben, wenn wir sie in Frieden lassen. Mitgefühl und ein respektvolles Leben mit Tieren werden als großer Wert erfahrbar gemacht.

Wir wollen unser erfolgreiches Projekt verstärkt anbieten:

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit für den Tierschutz!

A: P.S.K., BLZ 60000, Kto: 75.694.953,
BIC: OPSKATWW, IBAN: AT826000000075694953

D: Volksbank Freilassing, BLZ 71090000, Kto: 285943

Sie können ANIMAL SPIRIT online spenden, per e-Spende unter
www.oncharity.at/animal/main.asp

 

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2012 Animal Spirit |