Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit

Aktuell




02. 11. 2008 - ANIMAL SPIRIT rettet auch heuer wieder Dutzenden Tierkindern das Leben
 

Kommenden Dienstag, den 4. November ist wieder soweit: Die letzte und größte Fohlenauktion der Saison findet - diesmal noch später als sonst - in Maishofen (Sbg.) statt. Fast 300 "überschüssige" Noriker und Haflinger sind wieder angemeldet, der Großteil wie immer für die italie-nischen Schlachtereien bzw. deren österreichischen Handlanger ("Vieh-händler") bestimmt. Das Risiko, im Schlachthaus zu enden, ist besonders für Haflinger- und Norikerfohlen groß: Solange die Fohlen im Sommer Urlaubsgäste erfreuen, dürfen sie leben. Danach haben sie ihre Schul-digkeit getan und werden mit ca. sechs Monaten zu einer der vielen Pferdeversteigerungen gekarrt.

Dort ist so ein Tierkind nur noch den "Schlacht"-Preis von 1,60 bis 1,80 Euro pro Kilo wert, so es nicht den gängigen Schönheitsidealen entspricht. Wenn da nicht die immer mehr werdenden Tierfreunde, allen voran von ANIMAL SPIRIT wären, die jedes Jahr so viele Fohlen wie möglich freikaufen und an gute Privatplätze vermitteln würden.

Vor dem Winter noch schnell die letzten Tierkinder freikaufen

So hat ANIMAL SPIRIT allein heuer schon wieder 3 Dutzend Fohlen bzw. Ponys freigekauft; gestern war eine Mitarbeiterin von uns in Kärnten bzw. Salzburg, um 3 der letzten Haflinger-Tierkinder abzuholen, da für sie kein Platz in den Ställen mehr war und sie noch immer im Freien waren. Alle drei brachten/bringen wir heute auf gute Privat-Plätze in Niederösterreich. Darunter auch der kleine "Simon" aus Kärnten, der bis gestern bei seiner Mutter auf der Weide war und für den im Internet sogar bis nach Deutschland ein Platz gesucht wurde. Alles in allem vielleicht nur ein "Tropfen auf dem heißen Stein", wenn man bedenkt, daß jährlich laut Statistik Austria an die 2500 Fohlen und Pferde nach Italien gehen; trotzdem - für jedes von uns und anderen Tierfreunden freigekaufte Fohlen bedeutet es ein neues Leben in Frieden und Sicherheit!

4. November, 9 Uhr: Infostand bei der Maishofen-Auktion

Ein weiteres Opfer unserer „Schlachthaus-Gesellschaft“ wäre der 2-jährige Ziegenbock „Josef“ ge-worden. Er war immer allein und nur an einer kurzen Kette an einen Baum gebunden, das dürftige Gras darum herum war sein einziges Futter. Gestern haben wir ihn von dort befreit, auf unseren Gnadenhof am Hendlberg (NÖ) gebracht und auch gleich kastriert. So kann er in Kürze dann erstmals die Gesellschaft seiner Artgenossen und die Freiheit auf unserer Ziegen- und Esel-Weide genießen ...

Kommenden Dienstag, 4.11.08, sind wir von ANIMAL SPIRIT also wie jedes Jahr auf der letzten Fohlen-Versteigerung ab 9 Uhr mit einem Infostand, Trans-parenten und Videos über die grausamen Fohlenverladungen und -transporte vertreten. Daneben werden wir – gemeinsamen mit anderen Tierschützern aus Deutschland und Österreich – wieder so viele wie möglich freikaufen und gut unterbringen. Organisatorische und finanzielle Hilfe ist daher noch willkommen!

Rückfragehinweis: Dr. Franz-Joseph Plank, (+43) 0676-7082434 

 

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2008 Animal Spirit |