Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Themen Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit

Aktuell



Ein Toter bei traditioneller Stierjagd in Pamplona

Beim traditionellen Stiertreiben im nordspanischen Pamplona ist erst-mals seit sechs Jahren ein Mann ge-tötet worden. Ein Stier spießte den jungen Mann mit einem Horn auf, wie die Organisatoren des Festivals von San Fermin heute mitteilten.

Drei weitere Teilnehmer des "Encierro" wurden durch Stierhörner verletzt, etwa ein halbes Dutzend Männer verletzte sich durch Stürze.

Der junge Mann wurde den Angaben zufolge bei dem Rennen von einem Stierhorn an der Halsschlagader und der Lunge tödlich verletzt. Seit 1911 ließen bei der Stierhatz, die alljährlich vor allem junge Männer anzieht, damit 15 Menschen ihr Leben.

www.orf.at, Foto: dpa

Die Nationalität des getöteten Mannes, der an der rechten Hand einen Ehering trug, war zunächst unbekannt.

Viele Verletzte bei heutigem Rennen

Das Rennen heute war den Angaben zufolge besonders gefährlich. Auch ein 24-jähriger Argentinier, ein 20-jähriger Brite und ein 27-jähriger Spanier wurden von Stierhörnern aufgespießt. Etwa ein halbes Dutzend weiterer Männer zog sich bei Stürzen Verletzungen zu. Ein 61-jähriger US-Bürger wurde im Krankenhaus auf der Intensivstation behandelt.

Das Stiertreiben findet bis Dienstag jeden Tag in der Früh statt. Dabei werden sechs Bullen auf einen 825 Meter langen Parcours geschickt, die rund 200 menschlichen Teilnehmer laufen vor ihnen her und versuchen, sich nicht erwischen zu lassen.

 

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2009 Animal Spirit |