Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Themen Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit

Aktuell



Helfen Sie die größte Masthühnerfabrik Deutschlands zu verhindern!

Quelle: www.regenwald.org

In der Gemeinde Groß Miltzow in Mecklenburg-Strelitz sollen jährlich 3,2 Millionen Hähnchen gemästet werden. Aufgrund der Massen-produktion ist das Geflügelfleisch so preiswert wie nie zuvor. Die Ver-braucher übersehen gerne, daß die niedrigen Preise mit Tierquälerei, Umweltzerstörung und Konflikten mit der Bevölkerung einhergehen. Für den stark wachsenden Bedarf an Futter-mitteln werden die Urwälder Südamerikas und Südostasiens zerstört, die Sojaplantagen weichen müssen. Dabei werden die Menschen-rechte der Ureinwohner verletzt. Bitte beteiligen Sie sich an der Online-Aktion.

Nirgendwo in Deutschland ist Massentierhaltung weiter verbreitet als im Emsland oder in Vechta und Cloppenburg (Niedersachsen). Über Jahrzehnte haben hier die großen Konzerne der Branche ganze Landstriche umfunktioniert, um in riesigen Fabriken enorme Mengen an Geflügel zu mästen und zu schlachten. Die Verbraucher übersehen gerne, daß die niedrigen Preise mit einem Unmaß an Tierquälerei einhergehen. Viele Millionen Tiere darben in engen, verdreckten Käfigen oder überfüllten, riesigen Ställen dahin. Für die Hähnchen ("broiler") und Legehennen sind die Massenställe eine lebenslängliche Tortur. 

In der Gemeinde Groß Miltzow in Mecklenburg-Strelitz, in der Nähe einer idyllischen Naturlandschaft inmitten der Brohmer Berge, soll die größte industrielle Hühnermastanlage Deutschlands mit 400.000 Tierplätzen auf einer Fläche von rund drei Hektar auf bestem Ackerland entstehen. Es ist vorgesehen, daß an diesem Standort jährlich 3,2 Millionen Tiere gemästet werden. Das Vorhaben, hinter dem Friedrich-Ernst Wilfarth aus Woldegk und der Niederländer Martjin Ritzema stehen, stößt bei einem Großteil der Bevölkerung – nicht nur Bewohnern der Region – auf Widerstand. Die Gegner des Projekts werfen dem Unternehmen vor, Umweltschutz und artgerechte Tierhaltung mit Füßen zu treten ...

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2010 Animal Spirit |