Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit

Aktuell



 

30. 10. 2008 - Verwahrloster Pferdehof in Wolfsgraben (NÖ) neuerlich angezeigt
 

Gestern wurden den Tierschutz-vereinen ANIMAL SPIRIT sowie dem österreichischen Pferdeschutzver-band etliche erschütternde Fotos des bereits vor eineinhalb Jahren zu trauriger Berühmtheit gelangten Betriebs von Maria Stulik in Wolfs-graben (NÖ) zugespielt. Sämtliche der damals über 40 Traberpferde wurden im März 2007 in Bausch und Bogen samt sonstigem Inventar um 50.000,- Euro an den in der "Traberszene" wohlbekannten Hans Lenz aus Wien versteigert, Ehemann der Burgschauspielerin Therese Affolter. Bereits zuvor kamen uns Berichte von Anrainern und Spazier-gängern zu Ohren, daß die dortigen - derzeit angeblich noch 37 - Pferde in einem äußerlich sehr schlechten Zustand seien. Die Bilder und Berichte von Anrainern haben das leider mehr als bestätigt.

Seit Jahren unhaltbare Zustände - aber nichts ist geschehen ...

Herr Lenz hat damals sämtliche Bemühungen vonseiten des Tier-schutzes, für etliche der damals extrem abgemagerten und herunter-gekommenen Tiere einen guten Platz zu finden, in den Wind geschlagen. Er meinte, er könne nun selbst am besten für die Tiere sorgen. Wie die uns zuge-spielten Fotos nun zeigen, scheinen am Stulik-Hof in Wolfsgraben nun aber wiederum dieselben Zustände zu herrschen wie im Winter 2007. Das be-stätigen auch mehrere der behandeln-den Tierärzte, denen Herr Lenz insgesamt einen fünfstelligen Euro-betrag schuldet. Einer dieser Tierärzte gab an, daß er erst in jüngster Zeit zwei Pferde des Herrn Lenz ein-schläfern mußte, eines wegen eines Schenkelhalsbruches und eines wegen mehrfacher Rippenbrüche! Es müssen also schon seit geraumer Zeit unhalt-bare bis tierquälerische Zustände auf diesem Betrieb herrschen!

Tierarzt Dr. Franz-Joseph Plank, Obmann von ANIMAL SPIRIT, hat daher heute diesen Betrieb und Herrn Lenz erneut beim zuständigen Amtstierarzt wegen schwerer Vernachlässigung und Tierquälerei angezeigt. Bereits für heute hat der Kollege eine Kontrolle des Betriebes zugesagt. Zudem dürfte es demnächst auch eine Anzeige wegen Betruges gegen Herrn Lenz wegen der vielen unbezahlten Rechnungen sowie eine Anzeige an das zuständige Finanzamt geben.

"Wann wird endlich die Tierhalteerlaubnis entzogen?"

Dazu Dr. Plank von ANIMAL SPIRIT: "Als ich diese Fotos gestern zu Gesicht bekam, blutete mir fast das Herz; einige der Pferde sind extrem abgemagert und in einem augen-scheinlich erbarmungswürdigen Ernährungs- und Gesundheitszustand. Besonders die braune Stute sowie ihr kleines Fohlen scheinen aufgrund der Bilder in einem äußerst besorgnis-erregenden Zustand zu sein, der unserer Ansicht nach umgehendes Einschreiten der Behörden wegen Gefahr im Verzug erfordern würde. Es ist traurig, daß solchen Personen, die offensichtlich über Jahre hinweg nicht in der Lage sind - weder finanziell noch organisatorisch - so viele Tiere zu halten, nicht schon längst die Tierhalteerlaubnis entzogen wurde!"

Weitere Bilder von diesem "Betrieb" auch auf www.hippoevent.at/index.php?id=740#c6928

 

Rückfragehinweis: Dr. Franz-Joseph Plank, (+43) 0676/7082434

 

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2008 Animal Spirit |