Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Themen Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit

Aktuell



Brief an EU-Abgeordnete gegen Verschlechterung der Tierversuchs-Richtlinie

"Menschen für Tierrechte - Bundesverband der Tierversuchs-gegner" startete eine wichtige Initiative zur Verminderung der sinn-losen und grausamen  Tierversuche:

Voraussichtlich im Januar oder Fe-bruar 2010 wird das EU-Parlament endgültig über die Tierversuchs-Richtlinie abstimmen. Bereits der Ent-wurf der Kommission hat zentrale Tierschutz-Forderungen nicht erfüllt (u. a. Verbot der Affenversuche).

Das EU-Parlament hat in seiner ersten Abstimmung am 5. Mai 2009 für Verschlechterungen für den Tierschutz votiert. Es gilt jetzt, nochmalige Verschlechterungen zu verhindern. Denn die neue Richtlinie wird die Tierversuchspraxis in der EU für lange Zeit festlegen. Den Politikern müssen unsere Forderungen immer wieder vor Augen geführt werden. (Foto: Jiri Patava, Fotolia.com)

Vor der Abstimmung in 2010 werden wir nach Brüssel fahren und den EU-Parlamentariern möglichst viele Briefe übergeben, die dazu auffordern, weitere Verschlechterungen zu verhindern.

Bitte helfen Sie uns, den Tieren zu helfen und unterzeichnen Sie den unten stehenden Brief online. Für jeden Teilnehmer drucken wir je einen Brief aus. Wir werden alle Briefe den EU-Abgeordneten in einer öffentlichkeitswirksamen Aktion in Brüssel vor der Abstimmung überreichen.

Bitte füllen Sie die Felder am Ende der Seite sorgfältig aus. Sie entscheiden, ob Ihr Name und Wohnort oder gar keine Angaben veröffentlicht werden sollen. In jedem Fall werden wir Ihre Daten zu keinen anderen Zwecken als für diesen Brief verwenden.
 

Text des Briefes an die EU-Parlamentarier:

Sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete des EU-Parlaments,

voraussichtlich im Januar oder Februar 2010 werden Sie endgültig über die neue Tierversuchs-Richtlinie abstimmen.

Aus meiner Sicht wies bereits der Entwurf der EU-Kommission erhebliche Mängel auf. Umso unglaublicher ist es, daß das EU-Parlament, der Ministerrat und die Kommission in ihren Verhandlungen nicht vor weiteren Verschlechterungen und einem Ausverkauf des Tierschutzes zurückscheuten, um einen Kompromiß zu erzielen. Über diesen Kompromiß wird nun das EU-Parlament noch einmal abstimmen.

Ich empfinde es als eine kulturelle Schande, daß die EU-Politik nicht willens ist, den Schutz der Tiere, der Eingang in den EU-Reformvertrag gefunden hat, bei der Neufassung der Tierversuchs-Richtlinie konsequent auszuschöpfen.

Als Bürger eines EU-Mitgliedstaats fühle ich mich erheblich mißachtet: Bei einer Befragung der EU-Bürger in 2006, die anläßlich der Überarbeitung der Tierversuchs-Richtlinie durchgeführt wurde, beteiligten sich mehr als 43.000 Bürger aus 25 Ländern und erteilten dem Tierversuch eine klare Absage. Warum werden solche Abfragen gemacht, wenn sich die Politik sowieso darüber hinwegsetzt?

Bitte verhindern Sie weitere Verschlechterungen für die Tiere in der Richtlinie!

Mit freundlichen Grüßen

 

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2009 Animal Spirit |