Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Themen Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit

Aktuell



MORGEN: ADELIGE TREIBJAGD IM DUNKELSTEINERWALD: "Wir weichen der Gewalt"

Die jährliche Treibjagd (Riegeljagd) des Waldeigentümers und Großgrund-besitzers, DI Felix Montecuccoli, fin-det heuer am 7. Dezember 2009 statt. Mit 40 - 50 geladenen, meist aristokratischen Gästen und Ge-schäftspartnern, wird Montecuccoli einen Tag lang Treibjagd auf Tiere des Dunkelsteinerwalds veranstalten. Laut Augenzeugen humpeln nach der Riegeljagd tagelang schwer verletzte Tiere durch den Wald und so manche Tiere mit Steckschüssen im Hals oder im Gebiß verenden qualvoll.

Quelle: http://www.dunkelsteinerwald.org/news/index.html

Heftige Reaktionen, Anzeigen, Drohanrufe
Am 30. November 2009 teilte uns der Generalsekretär der Zentralstelle Österreichischer Jagdverbände, Dr. Peter Lebersorger, telefonisch mit, daß er unseren Ankündigungstext zur Treibjagd ausgedruckt, und der Staatsanwaltschaft übergeben hat. Dr. Lebersorger interpretiert unsere Veröffentlichung nämlich als Aufruf zu illegalen Störaktionen bzw. versucht, unserer Bürgerinitiative illegale Absichten zu unterstellen. Auf unsere berechtige Frage, auf welche konkrete Textstellen sich seine Anschuldigungen beziehen, gab er - nach längerem Nachdenken - die "Beschreibung der Anreise zur Burgruine Hohenegg" an! Bei einem weiteren Telefonat, am 1. Dezember 2009, drohte Dr. Lebersorger mit erregter Stimme und folgenden Worten: "Wir werden uns massiv zur Wehr setzen! Wir sehen uns ja am 7. Dezember!"

Wir nehmen diese Drohungen ernst
und weichen der Gewalt! Wir werden nicht am Treffpunkt der Treibjagdgesellschaft erscheinen und raten hiermit vom Besuch der Burgruine Hohenegg, am Montag, dem 7. Dezember 2009, ab! Eure und unsere Sicherheit sind uns wichtiger! Auf Grund der Anzeige bei der Staatsanwaltschaft durch Dr. Peter Lebersorger, seiner persönlichen Drohungen und auf Grund zusätzlicher, anonymer Drohanrufe, können wir nämlich nicht mehr davon ausgehen, daß sich diese Jagdgesellschaft zivilisiert verhalten wird. Zwar liegt der Treffpunkt an einer öffentlichen, für alle jederzeit zugänglichen Straße (von Hafnerbach nach Öd) , trotzdem haben wir - aus Sicherheitsgründen - die Anreisebeschreibung gelöscht.

Wir lehnen Gewalt ab
und wollen bei diesen Bedrohungen keine Konfrontation mit fünfzig schwer bewaffneten - meist männlichen - Gastjägern, die sich sogar vor unserer Website fürchten! Menschen mit so schwachen Nerven, sollten besser keine Waffen tragen! Das Bedrohungsszenario ist ernst und hat auch eine gefährliche politische Botschaft: Eine fundamentale Kampfansage an kritische Geister und demokratische Bewegungen in Österreich!

Schlechte Qualität des Fleisches gehetzter Tiere
Hetzjagden wie diese, bringen verantwortungsvolle Forstleute in Verruf, schaden dem Ansehen einer zivilisierten Jagd- und Forstwirtschaft und schließlich auch der Gastronomie. Wild, das unter großem Streß erlegt wird, hat Fleisch niederer Qualität, das schneller verdirbt! Wildgerichte mit dem Fleisch, in Panik versetzter Tiere, schmecken nicht und sind manchmal sogar gesundheitsgefährdend. Mehr...

Daten zur Treibjagd im Dunkelsteinerwald
Termin: Montag, 7. Dezember 2009
Treffpunkt der Jagdgesellschaft: Parkplatz vor der Burgruine Hohenegg
(A-3385 Hohenegg), zwischen 08.00h – 08.30h.

Protestieren Sie bei den Verantwortlichen,
damit solche anachronistischen Hetzjagden in Österreichs Wäldern endlich verboten werden:

> Nikolaus Berlakovich, Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft
infomaster@lebensministerium.at

> Tierschutzombudsfrau NÖ, Dr. Luzia Giefing, (+43) 02742/9005-15578
post.tso@noel.gv.at

> Gesundheits- und Tierschutz-Minister Alois Stöger, 01/711 00-0
buergerservice@bmg.gv.at

> Generalsekretär der Zentralstelle Österreichischer Jagdverbände,
Dr. Peter Lebersorger
p.lebersorger@ljv.at

> Landeshauptmann von Niederösterreich, Dr. Erwin Pröll
lh.proell@noel.gv.at

> DI. Felix Montecuccoli,
Präsident der österreichischen Land- und Forstwirtschaftsbetriebe
felix@montecuccoli.at

 

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2009 Animal Spirit |