Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Themen Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit

Aktuell



Das pure Leben: Weihnachtsgeschenk für 2 Fohlen und 4 Ponys

Letztes Wochenende konnten wir noch einmal 2 "Nachzügler-Schlacht-fohlen" buchstäblich in letzter Minute retten: Diesen hübschen Noriker-Hengst, der noch beim Züchter in der Nähe von Salzburg gestanden ist und auf einen super Platz in Kärnten vermittelt werden konnte, bevor er sonst - noch vor den Feiertagen - zum Schlachter gegangen wäre.

Und ein Haflinger-Stutfohlen aus Maishofen, das wieder einmal die "falsche" Mähnenfarbe hatte und daher ebenfalls demnächst ge-schlachtet worden wäre. Wir haben sowohl einen Sponsor als auch einen guten Platz in Niederösterreich für sie gefunden; bis Anfang Jänner kann sie noch bei ihrer Mutter im Stall bleiben, dann werden wir sie übersiedeln.


Dieses hübsche Norifohlen konnten wir noch freikaufen

 

Auch 4 Ponys konnten wir noch vor dem Schlachter retten

Kürzlich erreichte uns (und den österr. Pferdeschutzverband) eine Anzeige einer aufmerksamen Nach-barin aus der Gegend von Freistadt in OÖ, daß in einem verwahrlosten Betrieb einige Pferde, Fohlen und Ponys stünden, die völlig ungepflegt und auch ungenügend gefüttert würden. Eine Mitarbeiterin von ANIMAL SPIRIT ist daraufhin zum betreffenden Hof gefahren und hat einen kurzen Bericht geschickt:

"Meine Freundin und ich konnten Herrn (Name ist uns bekannt) auf Grund seines schlechten Gesund-heitszustandes davon überzeugen, daß der Stall dringend gereinigt werden müsse.


4 verwahrloste Ponys konnten auch gerettet werden

Wir haben mit seinem Einverständnis die Boxen und die Stallgasse den ganzen Vormittag über sauber gemacht. In keiner der Boxen war Einstreu, nur Mist. Bei den Fohlen funktioniert die Tränke nicht. Eine Traberstute steht in Anbindehaltung im Stall. In der Stallgasse lag bis zu einem halben Meter Mist, die Türen waren zu, die Luft sehr schlecht ...".

Wir haben daher sofort versucht, diesem Herrn, der offensichtlich nicht mehr in der Lage ist, seine Tiere artgemäß zu versorgen, zumindest einige der armen Tiere abzuluchsen; für die 4 Ponys konnten wir einen guten Platz finden und haben sie von ihm freigekauft. Erst wenn diese am kommenden Donnerstag (Tag vor Weihnachten) abgeholt werden und somit in Sicherheit sind, werden wir den Fall beim zuständigen Amtstierarzt anzeigen, um hoffentlich auch für die anderen Tiere eine Lösung zu finden.

 

Wer denkt beim Fest des Friedens an die "Nutztiere" auf dem Fest-Teller?

Hier noch ein paar Gedanken zum bevorstehenden "Fest des Friedens"
(von www.rageandreason.de, siehe auch das Cartoon unten): 
Für Abermillionen von Tieren bedeutet Weihnachten alles andere als das vielbeschworene "Fest der Liebe"; es bedeutet für sie nichts anderes als den Tod, oftmals nach einem qualvollen Leben in irgendeiner Mastanstalt. Bitte bedenken Sie bei der Vorbereitung Ihres Weihnachts- und Neujahrsmenüs, daß es nicht nur darum geht, ein paar Hunde oder sonstige Haustiere zu behüten und zu schützen, sondern ALLE Tiere.


Wintergruß von unseren glücklichen Gnadenhof-tieren

Ein Festmenü, das nicht vegan oder zumindest vegetarisch ist, ist eines wirklichen Tierfreundes nicht würdig. Jede/r der/die Teile eines Schweins, eines Rindes, eines Kalbes, einer Gans, einer Ente oder welchen Tieres auch immer verzehrt, ist mitverantwortlich am Leid und Elend, dem diese Tiere ihr Leben lang ausgesetzt waren und dann auf mehr oder weniger grausame Art für den Gaumengenuß getötet wurden.

Von der Eierproduktion, die erforderlich ist für die Megatonnen an Plätzchen, Lebkuchen etc. soll gar nicht erst die Rede sein. Also bitte denken Sie daran: Tiere schützen heißt auch, auf den eigenen Teller zu schauen!

 

Trotz allem bedanken wir uns bei unseren Freunden und UnterstützerInnen und wünschen Ihnen gesegnete und wahrhaft friedliche Weihnachten und ein gutes, erfolgreiches Neues Jahr!

Ihr ANIMAL SPIRIT-Team

 

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2010 Animal Spirit |