Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not

Aktuell
Der Verein "Animal Spirit"
Gerettete Tiere
Gerettete Tiere
Aussendungen/Kampagnen
Tiere in Tierfabriken
Vegetarisch leben
Spenden und Patenschaften
Kontakt zu "Animal Spirit"
Links
Tierschutz im Unterricht
Startseite

Onlinespenden

Animal Spirit

Aktuell



 

01. 10. 2008 - Statt eines Festes zum Welttierschutztag ...
 

... tägliche praktische Tierschutzarbeit: Gestern wieder 28 Fohlen freigekauft!

Bei der gestrigen Fohlenauktion in Mais-hofen (Sbg.) waren diesmal nicht nur Viehhändler und Italiener, sondern auch Tierschützer von ANIMAL SPIRIT anwesend. Wir konnten dabei wieder 14 Pferdekindern das Leben retten (6 Norikerfohlen und 8 Haflingerfohlen), mit uns kooperierende Tierschützer aus Deutschland noch weitere 14 (darunter 4 Ponyfohlen). Auch wenn wir immer wieder kritisiert werden, daß unsere Freikäufe nur die sinnlose Fohlenzucht fördern würde, so konnten wir doch feststellen, daß diesmal nur mehr ein Italiener da war und wir auch den österr. Viehhändlern das Geschäft ver-sauerten:

Entweder wir steigerten ihnen die günstigen "Schlacht"-Fohlen vor der Nase weg oder wir sorgten dafür, daß sie viel teurer als üblich und daher für den Weiterverkauf (an den Schlachter) bald unrentabel wurden. Dieses Haflingerfohlen Nr. 8 konnte jedenfalls auch von uns gerettet und an einen guten Platz gebracht werden.

Alle geretteten Fohlen kommen auf gute Privat-Plätze

Für unsere Fohlen, die uns gestern wieder knapp 6.000,- Euro gekostet haben, konnten wir jeweils gute Privat-Plätze in Niederösterreich, der Steier-mark bzw. in Deutschland finden, wo sie auch von uns kontrolliert werden. Sie werden heute bzw. in den nächsten 2 Tagen auf ihre endgültigen Plätze gebracht, inzwischen können sie sich teilweise noch auf unseren Gnadenhöfen Esternberg (OÖ) bzw. Hendlberg (NÖ) erholen.

Da wir vorhaben, auch noch auf die letzte große Versteigerung am 4.11.08 nach Maishofen zu fahren und wieder so viele Fohlen wie möglich vom Schlachter bzw. Transport nach Italien zu retten, ersuchen wir um weitere Unterstützung. Wir werden dort auch mit einem Infostand vertreten sein, um wieder einmal mittels Flugblättern und Videos auf die Sinnlosigkeit und Perversität der "Fohlenzüchtung für den Schlachthof" hinzuweisen.

Passend zum Thema: Heute, 1. Oktober ist Welt-Vegetarier-Tag

Die Nachteile des heutigen Fleisch-konsums werden immer deutlicher: In mehreren Vorträgen verdeutlichte kürzlich der Vorsitzende des UNO-Weltklimarats, Dr. Rajendra Pachauri, welche gravierenden Nachteile der Fleischkonsum auf das Weltklima hat. Er ruft dazu auf, den Fleischkonsum als ernste Gefahr für das Klima wahr zu nehmen. «Wenn alle Belgier innerhalb eines Jahres an nur einem Tag in der Woche kein Fleisch verzehren würden, hätte das denselben vorteilhaften Effekt auf den Treibhausgasausstoß wie eine Million Autos weniger auf den Straßen Belgiens für die Dauer eines Jahres.

Wasserverbrauch: Sie können durch die vegetarische Ernährung Teil der Lösung sein und nicht mehr weiter zum Problem durch den Fleischkonsum beitragen. Denn auch für die Versorgung der Weltbevölkerung mit Trinkwasser ist die pflanzenbasierte Ernährung von großem Vorteil: Zur Produktion von 1 kg Rindfleisch werden rund 15.500 Liter Wasser benötigt! 1 Kilogramm Kartoffeln erhält man bereits mit 900 Litern Wasser. Die Reduzierung des Konsums tierischer Produkte ist deshalb ein viel wertvollerer Beitrag zum Wassersparen, als wenn Sie nie mehr baden und duschen würden. Bleiben Sie sauber und sparen sie gleichzeitig Wasser indem sie beim Einkauf darauf achten, welche Produkte die Umwelt am meisten belasten!

Quelle: www.vegetarismus.ch/wasser

Weitere Informationen:
Pressemitteilung zum Vortrag von Dr. Rajendra Pachauri in Belgien:
www.euroveg.eu/lang/de/news/news.php?id=36947

 

Animal Spirit - Zentrum für Tiere in Not
Am Hendlberg 112, A-3053 Laaben
Tel: +43 (0) 2774/29 330
Email: office@animal-spirit.at
Web: www.animal-spirit.at
Spendenkonto: PSK 75.694.953, BLZ 60000
Online spenden: www.oncharity.at/animal

| Copyright 2008 Animal Spirit |